Beckenbauer hat Zweifel: Lewandowski-Transfer macht wenig Sinn - Der Sky Experte überzeugt: Heynckes wäre gerne geblieben

Unterföhring (ots) - In Sky90 debattierten u.a. Sky Experte Franz Beckenbauer und Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack über das aktuelle Geschehen in der Fußball-Bundesliga.

Franz Beckenbauer...

...über das Interesse des FC Bayern an BVB-Stürmer Robert Lewandowski: "Wir haben schon drei Stürmer: Wir haben Mario Gomez, wir haben Mario Mandzukic und wir haben Claudio Pizarro, der eigentlich der Beste von allen ist, wenn er fit ist. Ich weiß nicht. Wenn man noch einen vierten hat - natürlich wird man sich dann möglicherweise noch von dem einen oder anderen trennen - denke ich: notwendig ist es eigentlich nicht. Wenn ich mir den jetzigen Kader anschaue, ist jede Position doppelt, teilweise dreifach besetzt. Ein großer Transfer macht für mich wenig Sinn. Ich würde Lewandowski natürlich nehmen, ihm aber in Aussicht zu stellen, dass er auch spielt, dürfte schwierig werden."

...über Bayern-Trainer Jupp Heynckes: "Man kann sicherlich die Aussage treffen, dass er noch nie so gelöst und glücklich war in seiner Aufgabe wie im Moment. Er genießt es jetzt. Wahrscheinlich hat er auch nicht erwartet, dass es in dieser Saison so optimal und so gut läuft. Ich kann mir vorstellen, dass er wehmütig auf die Entwicklung zurückschaut und dass er gerne geblieben wäre. Wer gibt schon eine Basis auf, die so perfekt ist wie sie im Moment ist."

...über die Trainerfrage bei Greuther Fürth: "Ich würde Lothar Matthäus nehmen. Er ist ein Franke, der kennt sich in Franken aus. Er kennt die Mentalität. Er ist für mich ein wunderbarer Mensch, ein wunderbarer Trainer. Ich kann den Lothar nur empfehlen. Er sucht nach einer Chance in Deutschland. Wenn er die mal gefunden hat, dann zieht er das durch."

...über den Kampf um die Meisterschaft: "Es müsste schon eine Epidemie ausbrechen, damit das für den FC Bayern nicht mehr reichen sollte."

Michael Ballack...

...über die Aussichten des FC Bayern in der Champions League: "Es sieht alles sehr gut aus für Bayern München in dieser Saison, auch in der Champions League. Nach dieser Hinrunde sind sie der Topfavorit bei den Wettanbietern und den Experten. Das ist nicht mehr Barcelona oder Real, das ist Bayern München. Und das ist es zu Recht."

...über sein Abschiedsspiel: "Ich befinde mich in der Endphase der Planungen. Trotzdem ist noch nichts in trockenen Tüchern. In den nächsten ein, zwei Wochen wird es feststehen und dann auch verkündet werden."

...über sein Leben nach dem Karriereende: "Das Leben ist angenehm. Es ist auch nicht komplett ohne Fußball. Ich verfolge den Fußball noch immer intensiv, es ist aber auch schön, ein bisschen Abstand zu haben. Ich möchte irgendwann mal den Trainerschein machen, lasse aber alles auf mich zukommen. Nach der intensiven aktiven Karriere will ich aber erst einmal zur Ruhe kommen. Sich gleich in die nächste Herausforderung zu stürzen, wäre zu früh. Aber das muss von innen heraus wachsen. Da lasse ich mir die nötige Zeit."

...über sein Verhältnis zum DFB: "Das hat sich dahingehend entspannt, dass man relativ wenig Kontakt hat. Ich bin jetzt zum Länderspiel nach Nürnberg eingeladen, was mich gefreut hat. Das ist völlig relaxed."

...auf die Frage, welches Spiel seiner Karriere er gerne noch einmal absolvieren würde: "Mit Bayer Leverkusen gegen Unterhaching. In dem Spiel lief so viel gegen uns. Wir hätten es damals verdient gehabt, Deutscher Meister zu werden."

...über seinen Ex-Verein Bayer Leverkusen: "Sie spielen hervorragenden offensiven Fußball, sie kommen aber dann immer in eine Euphorie rein. Der Mannschaft fehlt noch die Erfahrung, den Schalter umzulegen, wenn sie einmal in Führung liegt, den Ausgleich oder das Ergebnis erzielt hat, das ihr eigentlich reicht. Es fehlen die ein, zwei, drei Spieler, die dann wirklich so auf die Mannschaft einwirken. Ein Lars Bender ist noch ein bisschen zu jung. Er verfügt über unglaubliches Potenzial und hat sich enorm entwickelt. Aber er kann die Rolle noch nicht ganz ausfüllen, ihm fehlt vielleicht noch ein Jahr."

Kontrovers, unterhaltsam, meinungsbildend - mit Sky90 präsentiert Sky den aktuellsten und exklusivsten Fußball-Live-Talk Deutschlands. Sky90 - die KIA Fußballdebatte mit Patrick Wasserziehr.

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de