Sky Deutschland

Rap-Rüpel Eminem räumt trotz großer Proteste bei der Nacht der Stars ab
PREMIERE WORLD zeigt Zusammenfassung der 43sten GRAMMY-Verleihung

    München (ots) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergab
die "National Academy of Recording Arts & Sciences" im Staples Center
in Los Angeles den GRAMMY an die erfolgreichsten Musiker des
vergangenen Jahres. Die Zahl der Kategorien stieg in diesem Jahr auf
100, erweitert unter anderem um das "Best Native American Album".
      
    PREMIERE WORLD zeigt auf seinem digitalen Premiumkanal PREMIERE zu
drei verschiedenen Sendeterminen eine 90-minütige Zusammenfassung der
Highlights des Abends. Am Donnerstag, den 22. Februar, um 22.05 Uhr,
am Freitag, den 23. Februar, um 18.25 Uhr und am Samstag, den 3.
März, um 13.45 Uhr können PREMIERE WORLD-Abonnenten die größten
Momente dieser Nacht noch einmal mitverfolgen.
    
    Der wegen seiner aggressiven Äußerungen gegenüber Homosexuellen
umstrittene Rapper Eminem erhielt trotz großer internationaler
Proteste von Familienverbänden und Schwulenorganisationen drei
Grammys. Nach einem gemeinsamen Auftritt von Pop- und Schwulenikone
Elton John und dem jungen Star bekundete der britische Sänger seine
Solidarität mit Eminem durch eine demonstrative Umarmung. Eminem gab
sich bei der Preisverleihung dezent: Er grüßte seine Tochter und
wünschte der Welt Frieden. Am Ende zeigte er denn doch den
"Stinkefinger", als der Grammy für "Das Album des Jahres" an das Duo
Steely Dan ging.
    
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen
Katrin Köhler
PREMIERE WORLD
Programm-PR
Telefon 089/9958-6353
Fax        089/9958-6379

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: