Sky Deutschland

Popp im PREMIERE WORLD-Interview: "Noch weiter Weg bis zum Turniersieg"
Letzter deutscher Tennisprofi in Wimbledon trifft im Viertelfinale auf Rafter

München (ots) - Nach seinem Fünf-Satz-Erfolg über Marc Rosset (6:1, 6:4, 3:6, 6:4, 6:1) steht der Mannheimer Alexander Popp im Viertelfinale der 114. All England Lawn Tennis Championships. Das hartumkämpfte Match, im dem er den dritten und vierten Satz abgeben musste, beendete Popp nach 2:26 Stunden mit zwei Assen. Nach dem Spiel sagte der 24-Jährige im PREMIERE WORLD-Interview: "Ich war im Kopf im dritten und vierten Satz ein bißchen müde. Rosset hat da auch angefangen, besser aufzuschlagen. Es war nicht leicht, ihn zu breaken. Da war ich mir nicht so sicher, ob ich das vom Kopf her noch mal schaffe, das wieder raus zu holen. Als ich ihn dann im fünften Satz gebreakt habe, ist noch einmal Energie frei geworden." Dass Popp nach dem Ausscheiden von David Prinosil und Anke Huber nun letzter deutscher Spieler im Turnier ist, sei für ihn selbst ein bisschen überraschend: " Vor dem Turnier habe ich auf den Sieger der Begegnung Kiefer gegen Haas getippt. Meinen Rüchflug habe ich bisher viermal umbuchen müssen, da ich nicht damit gerechnet habe, so weit zu kommen." Das Medieninteresse an dem 2 Meter großen Tennisprofi ist aber nicht erst seit seinem Einzug in das Viertelfinale des Turniers von Wimbledon groß. Zuvor hatte Popp bereits den erfahrenen Micheal Chang und den Führenden im Champions Race, Gustavo Kuerten, besiegt. Seinen nächsten Gegner Patrick Rafter hält er für einen perfekten Serve and Volley-Spieler. "Dadurch, dass er so lange verletzt war, hat er sich hier viel vorgenommen. Er ist ein großer Kämpfer. Man kann sich nie sicher sein, ob man gegen ihn gewinnt, egal wie es steht," meinte Popp gegenüber PREMIERE WORLD. Gefragt nach einem möglichen Turniersieg in Wimbledon, sagte der 24-jährige Mannheimer: "Da denke ich nicht darüber nach. Das ist noch viel zu weit weg. Mann muss schon sehen, welche Spieler noch im Turnier sind. Das ist ein ganz, ganz weiter Weg." Momentan freut sich Popp erst einmal, dem sogenannten "Last-Eight-Club" in Wimbledon anzugehören, in dem PREMIERE WORLD-Experte Patrick Kühnen den Newcomer begrüßte. Jeder Spieler, der bei den Championships einmal mindestens im Viertelfinale gestanden hat, erhält Zugang zu diesem Bereich auf der Tennisanlage in Wimbledon - natürlich mit eigener Kleiderordnung. Für Herren: dunkelblauer Anzug und dunkelrote Krawatte. Das Turnier in Wimbledon begleiten Gerd Szepanski, Herbert Gogel, Matthias Stach, Elmar Paulke, Michael Körner, Herbert Steffe und Uwe Semrau als Kommentatoren sowie Patrick Kühnen als Experte. Es moderiert Monica Lierhaus, die Interviews außerhalb des Studios führt Michaela Sachenbacher. Die Übertragungszeiten: Dienstag, 04.07., Mittwoch, 05.07. 12.55 Uhr live 8. und 9. Tag Donnerstag, 06.07. 14.55 Uhr live 10. Tag: Halbfinale Damen Freitag, 07.07. 13.55 Uhr live 11. Tag: Halbfinale Herren Sonnabend, 08.07. 14.45 Uhr live Finale Damen, Herrendoppel, Mixed Sonntag, 09.07. 14.45 Uhr live Finale Herren, Damen Doppel ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Arne Reinbold Sport-PR PREMIERE WORLD Tel:089/9958-6366 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: