Sky Deutschland

Großer Preis von England in Silverstone
Ross Brawn: "Es wird morgen keine Teamorder geben!"

Unterföhring (ots) - Unterschiedliche Wetterbedingungen beim Qulifikationstraining entschieden erst in den letzten Minuten über die Startaufstellung zum Großen Preis von England. Dabei änderte sich die Pole Postion alleine in den letzen zwei Minuten fünf mal. Rubens Barrichello hatte das beste Timing und sicherte die erste Pole Position für Ferrari in dieser Saison. Zweiter wurde Heinz-Harald Frentzen (Jordan-Mugen-Honda) mit nur dreitausendstel Sekunden Rückstand. Die Plätze Drei und Vier belegten die beiden McLaren Mercedes Piloten Mika Häkkinen vor David Coulthard. Michael Schumacher erreichte nur den fünften Platz. Ralf Schumacher qualifizierte sich hinter Jenson Button für Startplatz Sieben. Nick Heidfeld belegte zwei Plätze hinter Teamkollegen Jean Alesi lediglich Rang 17. Exklusiv auf PREMIERE WORLD konnten die Zuschauer die Abstimmungsgespräche zwischen Ralf Schumacher und seinem Renningenieur LIVE im Boxenfunk miterleben. Stimmen im PREMIERE WORLD-Interview: Ross Brawn (Ferrari): "Es wird ein Rennen, das beide unserer Fahrer gewinnen können. Es wird morgen keine Teamorder geben!" Michael Schumacher (Ferrari) auf die Frage ob er im Rennen von hinten angreifen wird: "Ich bitte euch - von hinten angreifen - ich stehe gleich hinter Häkkinen. Das ist das Wichtigste wonach ich schauen muß. Alles Andere wird sich schon noch erledigen." Jody Scheckter im PREMIERE WORLD Studio über die Teams Ferrari und McLaren: Jody Scheckter (Formel 1 Weltmeister auf Ferrari): "Ferrari ist das beste Team, McLaren Mercedes hat das beste Auto." ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Sven Kaatz Sport-PR PREMIERE WORLD Tel: 089/9958-6374 Fax: 089/9958-6370 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: