KPMG AG

EINFACH. KPMG - Dritte Ausgabe des Digitalmagazins
"So sicher" zeigt, wie Unternehmen sich vor Wirtschaftskriminalität schützen können

Berlin (ots) - Das Digitalmagazin von KPMG geht in die dritte Runde. Diesmal geht es um ein wertvolles Gut: die Sicherheit im Unternehmen. Sicherheitslücken öffnen Tür und Tor für Datendiebstahl, Wirtschaftsspionage und mafiöse Strukturen. Wie kann man sich davor schützen und immensen Schaden verhindern?

Dass Sicherheitsrisiken überall lauern, ist den meisten Unternehmen bewusst. Wie sie sich und ihre größten Unternehmenswerte davor schützen können, wissen viele aber nicht. "Alle Unternehmen haben ihre Kronjuwelen, die sie schützen müssen", sagt Jens C. Laue, KPMG-Partner und Head of Compliance. "Das kann der Kundenstamm sein, ein Werk oder ein IT-System."

In "Einfach. KPMG" erklären er und andere KPMG-Experten, wie Business Protection funktioniert. Im Beitrag "Risiko: Datenverrat" warnt Partnerin Barbara Scheben davor, allzu sorglos mit sensiblen Daten umzugehen. Stattdessen rät sie zu einem Aktionsplan, um bei einem Hackerangriff gewappnet zu sein.

Im Beitrag "Dynamische Diebe" führt KPMG-Forensic-Chef Alexander Geschonneck an einem einfachen Beispiel aus dem Geschäftsalltag vor, wie raffiniert Cyberkriminelle vorgehen und welche enormen Schäden sie nicht nur finanziell, sondern auch für das Ansehen der Marke anrichten können.

Lösungen gibt es natürlich auch. Etwa die sichere Daten-Cloud von Protonet. Oder "Protective Intelligence" als unternehmensweites Security Management System. Compliance-Spezialistin Antonia Steßl erklärt, wie große Unternehmen für Konzernsicherheit sorgen können. Wenn die eigenen Mitarbeiter zum Sicherheitsrisiko werden, hilft ein konsequentes Compliance-System.

Die KPMG-Partner Jens C. Laue und Konstantin von Busekist betonen in ihrem Beitrag "Oben muss wissen, was unten passiert" die Führungsverantwortung - eine weiße Weste muss vorgelebt werden. Auch in der neuen Ausgabe von EINFACH.KPMG schreiben die KPMG-Partner aus verschiedenen Sektoren zu den großen Themen, die sie bewegen - hintergründig und unterhaltsam.

Die Artikel zum Lesen im Web und Anhören in der Hörfassung finden Sie ab sofort online unter einfach.kpmg.de.

"So sicher" in Zeiten steigender Internetkriminalität, Korruption und Wirtschaftsspionage. Mehr dazu in der dritten Ausgabe von EINFACH. KPMG.

"So sicher" - jetzt online: http://einfach.kpmg.de

Pressekontakt:

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 
Marita Reuter/Thomas Blees
T +49 30 20 68-11 18
F +49 30 20 68-11 48
E-Mail: mreuter@kpmg.com / tblees@kpmg.com
KPMG im Internet: www.kpmg.com/de
Original-Content von: KPMG AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: