Jungheinrich AG

Jungheinrich weiter auf Wachstumskurs
Hauptversammlung in Hamburg
Jungheinrich erhöht Dividende erneut

Auf der internationalen Intralogistik-Messe CeMAT 2008 präsentierte Jungheinrich vom 27. bis 31. Mai 2008 in Hannover zahlreiche Produktinnovationen. Die Jungheinrich Sand-World war das beliebteste Fotomotiv der Messe. Jungheinrich showcased numerous product innovations at CeMAT 2008, the international intralogistics trade show which took ...

Ein Dokument

Hamburg (ots) -

   Sperrfrist: 10.06.2008 10:15
   Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der 
   Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist. 

Der Jungheinrich-Konzern ist gut in das laufende Jahr gestartet und hat bis Ende April 2008 Auftragseingang und Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Damit knüpft das Unternehmen an die positive Entwicklung aus dem Vorjahr an und setzt seinen profitablen Wachstumskurs weiter fort. Im Rahmen der Hauptversammlung am 10. Juni 2008 wurde den Aktionären für das Geschäftsjahr 2007 eine um 4 Cent gesteigerte Dividende von 0,52 Euro je Stammaktie und 0,58 Euro je Vorzugsaktie zur Beschlussfassung vorgelegt.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres stieg der Auftragseingang um 14 Prozent auf 750 Millionen Euro (Vorjahr: 659 Millionen Euro). Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um 11 Prozent auf 680 Millionen Euro (Vorjahr: 612 Millionen Euro). Alle Geschäftsfelder trugen zu diesem Wachstum bei. Der Auftragsbestand des Neugeschäftes lag zum 30. April 2008 mit 391 Millionen Euro 29 Prozent über dem Vorjahreswert von 303 Millionen Euro.

Gestützt auf weiter positive gesamtwirtschaftliche Prognosen geht Jungheinrich von einem Anstieg des weltweiten Marktvolumens um 5 Prozent auf rund 1 Million Fahrzeuge (Vorjahr: 950 Tausend Einheiten) aus. Zu diesem Wachstum werden wesentlich die boomenden Märkte in Osteuropa, dort insbesondere Russland, sowie Asien, dort insbesondere China, beitragen. Jungheinrich ist in den genannten Regionen mit eigenen Vertriebsgesellschaften gut positioniert und wird in diese Zukunftsmärkte kräftig investieren.

Für den Geschäftsverlauf in 2008 ist Jungheinrich weiterhin zuversichtlich. Dazu Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstandes der Jungheinrich AG: "Nach dem guten Start in den ersten Monaten rechnen wir für das restliche Geschäftsjahr mit einem moderaten Wachstum. Belastungen ergeben sich aus dem verstärkten Preiswettbewerb, den hohen Rohstoffpreisen, schwankenden Wechselkursen sowie den Auswirkungen der Bankenkrise auf die Realwirtschaft. Insgesamt bleiben wir optimistisch." Jungheinrich geht davon aus, dass der Auftragseingang 2008 über 2,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,1 Milliarden Euro) erreichen wird. Die Umsatzerwartung liegt bei über 2,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,0 Milliarden Euro).

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Logistikdienstleister bietet das Unternehmen seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Pressekontakt:

Presse-Rückfragen bitte an:
Jungheinrich AG, Markus Piazza, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 040 6948-1550, Fax: 040 6948-1599,
markus.piazza@jungheinrich.de, www.jungheinrich.de

Original-Content von: Jungheinrich AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jungheinrich AG

Das könnte Sie auch interessieren: