Duden

Konrad-Duden-Preis für das Institut für Deutsche Sprache (mit Bild)
Erstmals geht die Auszeichnung an eine linguistische Forschungseinrichtung - Preisverleihung am 10. März 2010 in Mannheim

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) erhält den Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim. Erstmals geht die mit 12 500 Euro dotierte Auszeichnung an eine linguistische Forschungseinrichtung. "Die Auszeichnung des IDS mit dem Konrad-Duden-Preis war für viele Linguistinnen und Linguisten längst... mehr

Mannheim (ots) - Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) erhält den Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim. Erstmals geht die mit 12 500 Euro dotierte Auszeichnung an eine linguistische Forschungseinrichtung. Die Preisverleihung findet am 10. März 2010 im Mannheimer Schloss statt und wird vom Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, vorgenommen werden. Das IDS ist der 28. Preisträger.

"Das IDS hat sich in den 45 Jahren seines Bestehens zu einer angesehenen außeruniversitären Forschungsstelle entwickelt, welche die Vielfalt sprachwissenschaftlicher Erforschung der deutschen Gegenwartssprache repräsentiert", begründet Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die Entscheidung. Das Institut stehe darüber hinaus für die Integration von Inlands- und Auslandsgermanistik und schlage über seine Fachtagungen, Kongresse und Vortragsveranstaltungen sowie über seine wissenschaftlichen und populären Veröffentlichungen die Brücke zu einem sprachinteressierten Laienpublikum.

"Die Auszeichnung des IDS mit dem Konrad-Duden-Preis war für viele Linguistinnen und Linguisten längst überfällig", freut sich Dr. Matthias Wermke, Leiter der Dudenredaktion beim Verlag Bibliographisches Institut AG. "Mit ihr werden nicht nur die Leistungen des Instituts und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den mehr als vier Jahrzehnten seines Bestehens gewürdigt, sondern auch das Fach an sich."

Der Preis wurde 1959 zum ersten Mal zuerkannt. Erster Preisträger war Leo Weisgerber. Seitdem wurden 27 Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler für ihre besonderen Verdienste um die Erforschung der deutschen Sprache ausgezeichnet. Zuletzt wurde Peter Eisenberg prämiert.

Ausführliche Informationen zum Preisträger und zum Konrad-Duden-Preis im Allgemeinen vermittelt der Internetauftritt des Dudenverlags unter http://www.duden.de/konrad_duden_preis.

Dieser Pressetext steht Ihnen zum Herunterladen im Pressebereich der Duden-Website zur Verfügung: http://www.duden.de/presse. Dort werden Sie so bald wie möglich auch Bilder von der Preisverleihung vorfinden.

Bitte beachten Sie auch die aktuelle Pressemeldung der Stadt Mannheim auf http://www.mannheim.de.

Pressekontakt:

Angelika Böhm
Bibliographisches Institut AG
Managerin PR und Kommunikation
Duden - Deutsche Sprache
Dudenstraße 6
68167 Mannheim
Telefon: +49 621 3901-383
E-Mail: angelika.boehm@duden.de
Internet: http://www.duden.de/presse und
http://www.duden.de/presse/rss

Dr. Annette Trabold
Institut für Deutsche Sprache
Arbeitsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation
R 5, 6-13
68161 Mannheim
Telefon: +49 621 1581-119
E-Mail: trabold@ids-mannheim.de
Internet: http://www.ids-mannheim.de

Jutta Hinz
Stadt Mannheim
Amt für Rats- und Öffentlichkeitsarbeit
Medienteam (Dezernat des Oberbürgermeisters)
Rathaus, E 5
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 293-2915
E-Mail: jutta.hinz@mannheim.de
Internet: http://www.mannheim.de

Original-Content von: Duden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Duden

Das könnte Sie auch interessieren: