Reader's Digest Deutschland

Kür oder Pflicht?

Stuttgart (ots) - Schnee schippen, Fundsachen abgeben, im Notfall helfen - Magazin Reader's Digest informiert über Rechte und Pflichten im Alltag

Es gibt Dinge, die erledigt man selbstverständlich, zum Beispiel das Schneeräumen im Winter, Menschen in Not helfen oder die Rückgabe einer Fundsache. Aber ist man zu alledem wirklich verpflichtet? Oder kann man bestimmte Dinge auch bleiben lassen? Das Magazin Reader's Digest gibt in seiner Januar-Ausgabe einen Überblick, was man tun sollte, um Ärger, Bußgelder oder gar härtere Strafen zu vermeiden.

Eine wiederkehrende Frage ist die nach der richtigen Fahrzeugbereifung im Winter. "Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es in Deutschland nicht", sagt Dr. Christian Buric vom ADAC in der neuen Ausgabe von Reader's Digest. Klar ist aber: Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Eis- und Reifglätte von der Polizei mit Sommerreifen erwischt wird, dem droht ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg. Im Nachbarland Österreich besteht eine Winterreifenpflicht. Dort müssen Autos und Lkw bis 3,5 Tonnen zwischen 1. November und 15. April bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Winterreifen ausgerüstet sein.

Apropos Winter. Wer morgens aufwacht und sieht, dass es über Nacht geschneit hat, sollte schleunigst zur Schneeschaufel greifen. Als Hauseigentümer und auch als Mieter (wenn es im Mietvertrag steht) ist man dazu verpflichtet, den Gehweg vor dem Haus freizuräumen, und zwar in der Regel zwischen 7 und 20 Uhr. Gegebenenfalls muss am Tag auch mehrfach geräumt werden. Wer im Urlaub ist oder den ganzen Tag über berufstätig, muss eine entsprechende Vertretung suchen oder eine Firma beauftragen, die das Schneeschippen übernimmt. Rutscht nämlich ein Passant auf dem ungeräumten Gehweg aus und verletzt sich dabei, kann er Schadenersatz oder Schmerzensgeld vom Hausbesitzer beziehungsweise dem Mieter verlangen.

Klare Regeln bestehen auch in der Frage, ob man als Mieter den Vermieter jederzeit in die Wohnung oder das Haus lassen muss. Die Antwort: Ohne Grund muss man keine Besichtigungstour gewähren, schon gar nicht ohne Vorankündigung. Anders ist die Lage, wenn die Immobilie verkauft beziehungsweise neu vermietet werden soll oder wenn ein Schaden vorliegt. Dann ist Einlass zu gewähren.

Noch eine Situation, in die man täglich geraten kann: ein Notfall. Was tun? Die Gesetzeslage ist unmissverständlich, in einer Notsituation untätig zu bleiben, ist unterlassene Hilfeleistung. Und das kann sogar strafbar sein, wenn die Hilfe akut erforderlich und auch zuzumuten ist. Wer Zeuge einer Auseinandersetzung wird, zum Beispiel einer Schlägerei, sollte aber folgende Regel beachten: Nicht den Täter provozieren, sondern sich dem Opfer zuwenden.

Auch das kommt im Alltag vor: Man findet auf der Straße eine Geldbörse oder eine Uhr. Was tun? Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft sagt dazu in der neuen Ausgabe des Magazins Reader's Digest: "Wer fremde Sachen findet, muss sie grundsätzlich zurückgeben." Das gilt bereits ab einem Wert von zehn Euro. Abgabestellen sind zum Beispiel das örtliche Fundbüro, im Hotel sollte es die Rezeption sein. "Einen wertvollen Fund einfach zu behalten, ist keine gute Idee", so Walentowski. Das kann nämlich als Unterschlagung gelten - und damit als Straftat.

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Januar-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab Montag, 21. Dezember, an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der Januar-Ausgabe zum Download: http://www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH,
Öffentlichkeitsarbeit,
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de

Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: