Reader's Digest Deutschland

Jeder Zweite betet

Stuttgart (ots) - Magazin Reader's Digest veröffentlicht Umfrage: Bürger im Westen halten deutlich häufiger Zwiesprache mit Gott als in den neuen Bundesländern

Mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden Bürger beten - nicht unbedingt regelmäßig, aber immer wieder. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader's Digest (April-Ausgabe). Demnach sind es 56 Prozent, die beten: 31 Prozent gelegentlich, 19 Prozent regelmäßig und weitere sechs Prozent nur in Krisen. 42 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben hingegen an, sie würden nie beten. Die Umfrage unter 1003 repräsentativ ausgewählten Personen ergab zudem, dass Frauen (66 Prozent) sich eher an Gott wenden als Männer (45 Prozent). Die Altersgruppe, in der am häufigsten gebetet wird, sind die über 60-Jährigen mit 69 Prozent.

Ob jemand die Hände faltet und mit Gott spricht, ist regional in Deutschland freilich ganz unterschiedlich. Im Osten ergab die Umfrage, dass zwei Drittel nie beten. In den alten Bundesländern liegt dieser Wert nur bei 37 Prozent. Bayern und Nordrhein-Westfalen sind die beiden Bundesländer, in denen mit jeweils 68 Prozent besonders häufig Zwiesprache mit Gott gehalten wird.

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die April-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab Montag, 30. März, an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der April-Ausgabe zum Download: www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH, 
Öffentlichkeitsarbeit,
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de
Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: