Reader's Digest Deutschland

Sag's durch die Blume

Stuttgart (ots) - daheim in Deutschland entschlüsselt zum Valentinstag die Sprache der Blumen - Landzeitschrift zum Kennenlernpreis von 1EUR am Kiosk

Eine rote Rose für die Ehefrau, eine Orchidee für die Mutter, eine Sonnenblume für den Freund: Wer Blumen verschenkt, will damit anderen Menschen eine Freude bereiten. Das gilt auch für den Valentinstag, der jedes Jahr am 14. Februar den Blumenhändlern in ganz Deutschland nicht nur gute Geschäfte beschert, sondern auch dafür sorgt, dass es in vielen Haushalten zumindest für einige Tage grünt und blüht. Die Landzeitschrift daheim in Deutschland aus dem Verlag Reader's Digest widmet sich in ihrer Februar/März-Ausgabe der Sprache der Blumen und erklärt, welche Botschaft in so manchem Strauß steckt.

So stehen die Lilien im Brautstrauß für die Reinheit, der Efeu gilt als Botschafter der Liebe, die Gerbera wird gerne zum Muttertag verschenkt, Narzissen wiederum symbolisieren Eitelkeit und unerwiderte Liebe, das blaue Veilchen wird mit heimlicher Zuneigung verbunden, das Vergissmeinnicht erklärt sich von selbst. Und wer von Eifersucht geplagt wird, verschenkt nicht selten ein Alpenveilchen.

Was auf den ersten Blick wie eine Theorie aus dem Pflanzenlexikon wirkt, hat historische Wurzeln. Denn die Sprache der Blumen, so berichtet daheim in Deutschland, gab es schon im Alten China. In Europa beschäftigt man sich damit dank der englischen Schriftstellerin Mary Wortley Montagu seit dem 18. Jahrhundert. Sie half zu jener Zeit vor allem jungen Menschen, mit Blumen die Gefühle auszudrücken, die diese öffentlich nicht zeigen durften - nämlich Liebe, Leidenschaft und Eifersucht. Wer mir seinem Strauß nichts durch die Blume sagen möchte, sondern vor allem eine Freude machen will, wählt ein buntes Arrangement, denn der Farbmix hebt jede Bedeutung auf. Übrigens: Nach aktuellen Erhebungen der Floristenbranche aus dem Jahr 2014 geben die Deutschen für einen Blumenstrauß am Valentinstag im Durchschnitt rund 24 Euro aus.

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Landzeitschrift daheim in Deutschland (Ausgabe Februar/März) ist zum Kennenlernpreis von 1EUR seit dem 19. Januar am Kiosk erhältlich.

Artikel aus der Februar/März-Ausgabe zum Download: http://www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik daheim in Deutschland)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH,
Öffentlichkeitsarbeit
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de

Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: