Reader's Digest Deutschland

Wie Sie einen guten Handwerker finden

Stuttgart (ots) - Magazin Reader's Digest gibt Tipps für die Suche nach Handwerkern und für eine reibungslose Zusammenarbeit

Wann haben Sie zuletzt einen Handwerker benötigt: Als die Waschmaschine streikte? Als der Hausflur neu gestrichen werden musste? Und wie zufrieden waren Sie mit der geleisteten Arbeit? Das Magazin Reader's Digest verrät in seiner Februar-Ausgabe, wie Handwerker wirklich ticken - damit Kunden beim nächsten Auftrag bessere Karten haben. Einen guten Handwerker erkennt man übrigens daran, dass er seine Arbeit kurz und bündig erklären kann und das nötige Material sowie das passende Werkzeug dabei hat.

Wer einen Handwerker benötigt und keinen kennt, sollte im Kollegen- oder Freundeskreis nach Erfahrungen fragen. Denn eine gute Referenz gleicht einer Garantie, dass der Betrieb verlässliche Arbeit abliefert. Vorsicht ist angebracht, wenn der Fachmann einen allzu breiten Katalog an Leistungen anbietet. "Seien Sie skeptisch bei einem Maler, der auch Fußböden verlegt oder ähnliches. Das Ergebnis ist meist nicht fachgerecht. Man kann ja nicht jedes Handwerk gleich gut können", sagt ein Tischlermeister in der neuen Ausgabe des Magazins Reader's Digest. Auch bei ungewöhnlich niedrigen Preisen ist Vorsicht geboten. "Allzu billig kann eben auch bedeuten, dass die fachliche Qualität nicht stimmt und Vorschriften nicht eingehalten werden", warnt ein Elektriker.

Wichtig ist, die Rechnung nach Erhalt sofort zu prüfen und mit dem Angebot abzugleichen. Hat der Kunde den Eindruck, er wurde übervorteilt, sollte er nachfragen. "Bei der Arbeitszeit wird selten geschummelt. Die schwarzen Schafe unter den Handwerkern tricksen am ehesten bei den sogenannten Bedarfspositionen", berichtet ein Zimmermann. Und ein Schreinermeister räumt ein: "Auch ein guter Handwerker macht mal Fehler. Eine Reklamation ist nur dann unangenehm, wenn sie unehrlich ist. Ansonsten ist das eine klare Feststellung."

Wie das Magazin Reader's Digest berichtet, machten im Jahr 2013 bundesweit gut eine Million Handwerksbetriebe einen Gesamtumsatz von rund 506 Milliarden Euro. Die Branche in Deutschland zählt etwa 384.000 Lehrlinge und 5,36 Millionen Beschäftigte. Auch im Nachbarland Österreich genießt das Handwerk mit rund 127.000 Betrieben einen guten Ruf, in diesem Bereich sind knapp 706.000 von insgesamt 3,8 Millionen Erwerbstätigen beschäftigt.

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Februar-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab Montag, 26. Januar an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der Februar-Ausgabe zum Download: http://www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH,
Öffentlichkeitsarbeit,
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de

Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: