Reader's Digest Deutschland

Bei guten Vorsätzen gilt: nicht übertreiben!

Stuttgart (ots) - Magazin Reader's Digest erläutert, wie man Pläne fürs neue Jahr am besten umsetzen kann

Jedes Jahr das gleiche Spiel: In der Silvesternacht fassen viele Menschen gute Vorsätze fürs neue Jahr. Die einen wollen mit dem Rauchen aufhören und weniger Alkohol trinken, andere wollen mehr sparen oder sich intensiver um die Familie kümmern. Doch Wunsch und Wirklichkeit passen in den folgenden Monaten oftmals nicht zusammen. In der Januar-Ausgabe des Magazins Reader's Digest geben Experten Tipps, wie man die guten Vorsätze auch wirklich in die Tat umsetzen kann und verraten, warum es wichtig ist, sich nicht zu viel vorzunehmen.

Die wichtigsten Tipps: Nicht alles auf einmal wollen, sondern Prioritäten setzen und die Umsetzung gründlich vorbereiten. "Betrachten Sie Ihren Vorsatz als groß angelegte Kampagne", erklärt Virginia Brabender, Professorin am Institut für klinische Psychologie der Universität Widener im US-Bundesstaat Pennsylvania. Zum Beispiel beim Abnehmen: Wer abspecken will, sollte schon vor dem ersten Tag des neuen Jahres einen gesunden Ernährungsplan aufgestellt haben.

Wichtig ist aus Expertensicht auch, bei den guten Vorsätzen fürs neue Jahr realistisch zu bleiben und nicht zu übertreiben - zum Beispiel bei der Verbesserung der eigenen Fitness. So sollte man größere Vorhaben in einzelne Etappen einteilen. "Wenn man die kleinen Erfolge nicht feiert, fehlt einem der emotionale Rückhalt um weiterzumachen", lautet der Rat von Professorin Brabender im Magazin Reader's Digest. Deshalb sei es wichtig, sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. "Verabschieden Sie sich von der Alles-oder-Nichts-Einstellung", so Brabender. Besser sei es, sich von Anfang an klarzumachen, "dass es Rückschläge geben wird, und betrachten Sie diese als normalen Teil Ihres Vorhabens."

Ganz entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung der guten Vorsätze ist nicht zuletzt eine positive Grundeinstellung und die Unterstützung durch gute Freunde. "Man geht ernsthafter an seine Ziele heran, wenn man bereit ist, sie anderen mitzuteilen, als wenn man sie für sich behält", erläutert Brabender. Und auch das sollte man in der Neujahrsnacht beachten: sich lieber wenige gute Vorsätze fürs neue Jahr vornehmen. Michele Kerulis, Expertin für Sport- und Gesundheitspsychologie in Chicago, rät: "Am besten konzentriert man sich auf höchstens zwei oder drei Ziele, die man umsetzt, ehe man das nächste in Angriff nimmt."

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Januar-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab sofort an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der Januar-Ausgabe zum Download: http://www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH, 
Öffentlichkeitsarbeit,
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de
Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: