PMG Presse-Monitor GmbH

Corporate Trust Index - Deutsche Bank verliert den Anschluss
CTI sieht starke Diskrepanz zwischen Kommunikation und Handeln als Hauptgrund für Reputationsverlust

Berlin (ots) - Das Vertrauen in den Bankensektor ist in den vergangenen Monaten stark erschüttert worden. Auch das Image der Deutschen Bank hat immensen Schaden erlitten. Laut aktuellem Corporate Trust Index (CTI) ist der Branchenprimus seit Oktober 2008 von Platz 13 auf den 29. und damit vorletzten Platz abgerutscht. Hinter der Deutschen Bank liegt im aktuellen Index nur noch die Deutsche Telekom. Mit dem CTI ermittelt die PMG Presse-Monitor GmbH gemeinsam mit der Universität Leipzig regelmäßig die mediale Reputation der DAX-30-Unternehmen. Dazu wird die Berichterstattung von 13 meinungsführenden Medien untersucht. Diesmal im Visier der Vertrauensanalysten: die Deutsche Bank.

Nahezu keine Branche hat in den vergangenen Monaten mit mehr finanziellen, aber auch vertrauensbedingten Verlusten zu kämpfen gehabt wie der Bankensektor. Auch die Deutsche Bank befindet sich im Vertrauenssinkflug. Der CTI zeigt auf, dass vor allem das widersprüchliche Kommunikationsverhalten von Deutsche Bank Chef Josef Ackermann die Hauptschuld an der Talfahrt trägt. Während dieser immer wieder durch diskrepantes Kommunikationsverhalten auffällt, zeigt der CTI positive Werte bei den Faktoren "Problemlösungskompetenz" und "Verantwortungsbewusstsein". Demnach werden der Deutschen Bank außergewöhnlich hohe fachspezifische Kompetenzen zugeschrieben - ein Pluspunkt, mit dem sie im Vertrauens-Ranking wieder aufsteigen könnte.

Den kompletten CTI-Artikel zur Deutschen Bank finden Sie unter: http://www.presseportal.de/go2/manager-magazin

Weitere Informationen zum CTI sowie alle bisher veröffentlichten Analysen finden Sie unter: http://www.pressemonitor.de/content/cti/cti.htm

Über die PMG

Die PMG Presse-Monitor GmbH mit Sitz in Berlin ist ein Unternehmen der deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverlage. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat das dynamisch wachsende Unternehmen sein Dienstleistungsspektrum sowie die Zahl seiner Quellen kontinuierlich ausgebaut. Die PMG übernimmt zentral für die Verlage die Vermarktung für die digitale Verwendung ihrer Artikel in Pressespiegeln und die Abwicklung der Lizenzgebühren mit den Nutzern. Darüber hinaus bietet die PMG umfangreiche Services rund um die Medienbeobachtung und Medienanalyse. Herzstück der PMG ist die umfangreichste tagesaktuelle deutschsprachige Pressedatenbank, die neben der Artikelrecherche auch den Onlineerwerb von Artikellizenzen ermöglicht. Die PMG hat mit rund 550 Verlagen Verträge über die Artikelvermarktung geschlossen und deckt damit rund 2.000 Publikationen und über 90 Prozent der deutschen Tagespresse ab. Zu den Kunden der PMG gehören mehr als 2.000 Unternehmen, Agenturen, Behörden und Verbände, darunter zahlreiche Dax-30-Unternehmen und Bundesministerien. Die PMG präsentiert regelmäßig den Corporate Trust Index (CTI), einen Leitindex zum Image und zum öffentlichen Vertrauen in die Dax-30-Unternehmen.

Kontakt für weitere Informationen:


PMG Presse-Monitor GmbH
Roger Dormeier
Markgrafenstraße 62
10969 Berlin
Telefon: (030) 28493-118
Fax: (030) 289493-200
roger.dormeier@presse-monitor.de
www.presse-monitor.de

Original-Content von: PMG Presse-Monitor GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PMG Presse-Monitor GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: