Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.

Nachwahlen zum Präsidium bei ZDG-Mitgliederversammlung: "Politik der 'einen Stimme' zeichnet Geflügelwirtschaft aus"

Berlin (ots) - An der Spitze der deutschen Geflügelwirtschaft hat es personelle Veränderungen gegeben: Bei seiner Mitgliederversammlung im Vorfeld der Messe EuroTier in Hannover hat der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) am Montag vier neue Mitglieder ins Präsidium berufen und darüber hinaus zwei neue Vizepräsidenten gewählt. Einstimmig wurden Friedrich-Otto Ripke als Vertreter der Gruppe der Landesverbände, Günter Scheper und Hans Thomas Freiherr von Meerheimb als Vertreter des Fachbereichs Legehennenhaltung sowie Claus Eilers-Rethwisch als Vertreter des Fachbereichs Putenerzeugung bei den Nachwahlen ins Präsidium gewählt. Friedrich-Otto Ripke und Günter Scheper ergänzen fortan zudem als Vizepräsidenten das Führungsteam um ZDG-Präsident Leo Graf von Drechsel. "Unsere Stärke in der Verbandsarbeit bleibt ganz maßgeblich die enge Verzahnung entlang der gesamten Erzeugungskette und mit den Landesverbänden", betonte Graf Drechsel im Rahmen der Mitgliederversammlung die Geschlossenheit innerhalb der Geflügelwirtschaft: "Diese Politik der ,einen Stimme' zeichnet uns als Geflügelwirtschaft aus."

Feierliche Ehrung für zwei langjährige Präsidiumsmitglieder

Im Rahmen der Mitgliederversammlung und des abendlichen "International Poultry Events" wurden zwei langjährige Mitglieder des Präsidiums feierlich verabschiedet. Wilhelm Hoffrogge, der ehemalige Vorsitzende des niedersächsischen Geflügelwirtschaft-Landesverbands, hatte dem ZDG-Präsidium als Vertreter der Gruppe der Landesverbände seit dem Jahr 2000 angehört und dabei ebenso den Posten eines Vizepräsidenten bekleidet wie Dr. Bernd Diekmann, der von 2002 bis 2013 Vorsitzender des Bundesverbands Deutsches Ei (BDE) war und für den Fachbereich Legehennenhaltung auch dem Präsidium angehörte. Sowohl der amtierende ZDG-Präsident Graf Drechsel als auch Ehrenpräsident Gerhard Wagner würdigten das Engagement der beiden scheidenden Vizepräsidenten als außerordentlich. "Für uns bedeutet der heutige Tag, zwei herausragenden Persönlichkeiten der deutschen Geflügelwirtschaft unseren aufrichtigen Dank für die überaus engagierte Arbeit auszusprechen", sagte Wagner bei seiner Laudatio. Hoffrogge und Diekmann wurden für ihre Verdienste um die deutsche Geflügelwirtschaft mit der goldenen Ehrennadel des Zentralverbands ausgezeichnet.

Dem Präsidium des ZDG gehören nunmehr an:

   - Präsident: Leo Graf von Drechsel
   - Ehrenpräsidenten: Gerhard Wagner, Karl Magnus Graf Leutrum von 
     Ertingen
   - Vizepräsidenten: Friedrich-Otto Ripke (für die Landesverbände), 
     Günter Scheper (Fachbereich Legehennenhaltung), Thomas Storck 
     (Fachbereich Putenerzeugung), Rainer Wendt (Fachbereich 
     Hähnchenerzeugung), Bernd Kalvelage (Fachbereich 
     Geflügelschlachtereien)
   - Weitere Mitglieder: Bernd Adleff, Karl-Frieder Kottsieper, 
     Hartmut Lohse(für die Landesverbände), Hans Thomas Freiherr von 
     Meerheimb (Legehennenhaltung), Claus Eilers-Rethwisch 
     (Putenerzeugung), Hermann Albers (Hähnchenerzeugung), Lorenz 
     Eskildsen (Gänseerzeugung), Paul-Heinz Wesjohann 
     (Geflügelschlachtereien), 

Ewald Drebing und Dirk Wesjohann (beide Ständige Arbeitsgruppe Zucht und Vermehrung)

Pressekontakt:

ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.
Christiane von Alemann
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Tel. 030 288831-40
Fax 030 288831-50
E-Mail:c.von-alemann@zdg-online.de
Internet: www.zdg-online.de

Original-Content von: Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: