Statistisches Bundesamt

DESTATIS: Bauhauptgewerbe 2001: Aufträge - 5,1 %; Beschäftigte - 9,1 %

Wiesbaden (ots) - Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im Jahr 2001 in Deutschland preisbereinigt 5,1 % niedrigere Auftragseingänge als im Vorjahr. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um 7,5 % ab, im Tiefbau verringerte sie sich um 1,6 %. In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren im Jahresdurchschnitt 2001 rund 954 000 Personen tätig; das waren 95 000 weniger als im Vorjahr (- 9,1 %). Der Gesamtumsatz belief sich im Jahr 2001 auf 92,7 Mrd. Euro (- 7,5 % gegenüber 2000). Im Dezember 2001 lagen die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 13,4 % unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Ende Dezember 2001 waren in den Betrieben des Bauhauptgewerbes rund 921 000 Personen beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Beschäftigung um 91 000 Personen oder 9,0 % ab. Hoch- und Tiefbau *) Veränderung Gegenstand gegenüber der Einheit Grund- Vorjahres- Nachweisung zahlen zeitraum in % Jahr 2001 Beschäftigte 1) 1 000 954 - 9,1 Geleistete Arbeitsstunden Mill.Std. 1 124,49 - 11,9 Gesamtumsatz Mill.Euro 92 685 - 7,5 darunter: Baugewerblicher Umsatz Mill.Euro 91 344 - 7,4 Index des Auftragseingangs 2) Insgesamt 1995=100 74,4 - 5,1 Hochbau 1995=100 67,8 - 7,5 Tiefbau 1995=100 85,3 - 1,6 Dezember 2001 Beschäftigte 1 000 921 - 9,0 Geleistete Arbeitsstunden Mill.Std. 67,30 - 16,7 Gesamtumsatz Mill.Euro 9 071 - 7,6 darunter: Baugewerblicher Umsatz Mill.Euro 8 956 - 7,5 Index des Auftragseingangs 2) Insgesamt 1995=100 62,8 - 13,4 Hochbau 1995=100 57,9 - 17,6 Tiefbau 1995=100 71,0 - 6,6 *) Einschließlich vorbereitende Baustellenarbeiten. 1) Durchschnitt errechnet aus Monatsangaben. 2) Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten; preisbereinigte Angaben. Weitere Auskünfte erteilt: Dr. Oscar Schmid, Telefon: (0611) 75-2916, E-Mail: baubericht@destatis.de ots-Originaltext DESTATIS, Statistisches Bundesamt Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: DESTATIS, Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon:(0611) 75-3444 Email:presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: