Statistisches Bundesamt

StBA: Zahl der Woche: Steigende Umsätze im Apothekeneinzelhandel

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die Umsätze des Apothekeneinzelhandels in Deutschland in den letzten fünf Jahren um knapp 20 % gewachsen. Im Zeitraum von 1995 bis 2000 stieg der Umsatz in dieser Branche um nominal 19,0 % und real 18,7 % auf rund 45,4 Mrd. DM; im gesamten Einzelhandel (ohne Kfz-Einzelhandel und Tankstellen) erhöhte sich der Umsatz nominal nur um 2,9 % (real 0,0 %). Im Durchschnitt setzten die Apotheken im Jahr 2000 rund 550 DM je Einwohner um; im Jahr 1995 waren es rund 470 DM. Gegenüber 1999 erzielten die Apotheken 2000 ein Umsatzplus von nominal 4,2 % und real 3,5 %. Im ersten Halbjahr 2001 sind die Umsätze nominal um 6,8 % und real um 5,8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Die Zahl der Beschäftigten stieg im Apothekeneinzelhandel innerhalb der letzten fünf Jahre um 1,3 % auf rund 165 000 Personen. Im gesamten Einzelhandel (ohne Kfz-Einzelhandel und Tankstellen) nahm die Beschäftigung hingegen in diesem Zeitraum um 5,2 % ab. Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423, E-Mail: michael.wollgramm@statistik-bund.de ots-Originaltext: Statistisches Bundesamt Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon: (0611) 75-3444 Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: