Statistisches Bundesamt

Rückgang der Erwerbstätigkeit hat sich im Dezember verlangsamt

Wiesbaden (ots) - Sperrfrist: 28.01.2010 08:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Im Dezember 2009 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 40,3 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Das waren 211 000 Personen oder 0,5% weniger als im Dezember 2008. Damit hat sich der Rückgang der Erwerbstätigenzahl im Vorjahresvergleich abgeschwächt. Im Oktober 2009 war der Rückgang mit - 281 000 Personen (- 0,7%) im Vergleich zum Vorjahresmonat mit Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Schwächephase bislang am stärksten gewesen. Es wäre allerdings voreilig, die Entwicklung im Dezember 2009 als Trendumkehr am deutschen Arbeitsmarkt zu betrachten. Im Vergleich mit dem Vormonat November 2009 sank die Zahl der Erwerbstätigen im Dezember 2009 um 172 000 Personen (- 0,4%). Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen, ergibt sich gegenüber dem Vormonat hingegen eine Zunahme um 35 000 Personen. Mit der Berechnung der Erwerbstätigenzahlen für den Berichtsmonat Dezember 2009 wurden auch die bisher veröffentlichten Ergebnisse aufgrund neu verfügbarer erwerbsstatistischer Informationen rückwirkend bis Mai 2009 überarbeitet. Aus den Neuberechnungen resultieren Veränderungsraten gegenüber dem Vorjahr, die auf gesamtwirtschaftlicher Ebene in einzelnen Monaten vom bisherigen Rechenstand um maximal 0,2 Prozentpunkte nach oben abweichen. Aus der Überarbeitung der Monatswerte ergibt sich für das am 4. Januar 2010 veröffentlichte Jahresdurchschnittsergebnis 2009 eine Niveaukorrektur um + 23 000 (+ 0,06%). Die Jahresergebnisse und weitere monatliche Ergebnisse, unter anderem die Zahl der Erwerbslosen nach international vergleichbarem Konzept, können im Internet unter http://www.destatis.de, Pfad: Themen --> Arbeitsmarkt --> ILO-Arbeitsmarktstatistik abgerufen werden. An dieser Stelle stehen auch ausführliche methodische Hinweise zur ILO-Arbeitsmarktstatistik sowie zur Arbeitskräfteerhebung beziehungsweise zum Mikrozensus zur Verfügung. Weitere Auskünfte gibt: Michael Braig, Telefon: (0611) 75-2932, E-Mail: arbeitsmarkt@destatis.de Erwerbstätige mit Wohnort in Deutschland 1) Originalwerte Saisonbereinigt 2) Ver- Ver- Verände- Per- ände- ände- Per- rung Jahr Monat so- rung rung so- gegen- nen gegen- gegen- nen über über über Vor- Vor- Vor- monat monat jahres- monat in in % in in % Milli- Milli- onen onen 2008 Januar 39,676 - 1,2 1,7 40,042 0,3 Februar 39,736 0,2 1,7 40,092 0,1 März 39,886 0,4 1,7 40,154 0,2 April 40,033 0,4 1,5 40,169 0,0 Mai 40,136 0,3 1,5 40,183 0,0 Juni 40,179 0,1 1,5 40,210 0,1 Juli 40,150 - 0,1 1,5 40,247 0,1 August 40,227 0,2 1,4 40,273 0,1 September 40,557 0,8 1,4 40,307 0,1 Oktober 40,772 0,5 1,3 40,333 0,1 November 40,742 - 0,1 1,1 40,319 0,0 Dezember 40,509 - 0,6 0,9 40,292 - 0,1 2009 Januar 39,909 - 1,5 0,6 40,268 - 0,1 Februar 39,938 0,1 0,5 40,284 0,0 März 40,016 0,2 0,3 40,272 0,0 April 40,138 0,3 0,3 40,265 0,0 Mai 40,172 0,1 0,1 40,222 - 0,1 Juni 40,151 - 0,1 - 0,1 40,190 - 0,1 Juli 40,074 - 0,2 - 0,2 40,173 0,0 August 40,074 0,0 - 0,4 40,125 - 0,1 September 40,321 0,6 - 0,6 40,074 - 0,1 Oktober 40,491 0,4 - 0,7 40,053 - 0,1 November 40,470 - 0,1 - 0,7 40,054 0,0 Dezember 40,298 - 0,4 - 0,5 40,089 0,1 1) Ergebnisse der Erwerbstätigenrechnung im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen: Erwerbstätige mit Wohnort in Deutschland (Inländerkonzept). Die entsprechenden Zeitreihen für die Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Deutschland (Inlandskonzept) können im Internet abgerufen werden unter http://www.destatis.de. 2) Saisonbereinigung nach Census-X12-Arima-Verfahren. Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: