Statistisches Bundesamt

Kreise in Sachsen-Anhalt sind Spitzenreiter bei Betreuung unter Dreijähriger

    Wiesbaden (ots) - Die Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt liegen bei der Tagesbetreuung von Kindern unter drei Jahren bundesweit vorn. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, werden dort landesweit mehr als die Hälfte der Kinder unter drei Jahren (53%) als Ergänzung zur Erziehung und Betreuung durch ihre Eltern in Kindertageseinrichtungen oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Bundesweit liegt die Betreuungsquote bei 18%.

    Die höchste Betreuungsquote weist zum Stichtag 15. März 2008 der Kreis Jerichower-Land (59%) auf, gefolgt vom Landkreis Wittenberg (58%) und dem Salzlandkreis (57%; alle Sachsen-Anhalt). Die niedrigsten Betreuungsquoten finden sich im Kreis Olpe (Nordrhein-Westfalen) mit 3% sowie in den Kreisen Cloppenburg und Leer (Niedersachsen) mit jeweils 4%.

    Ziel der Bundesregierung ist es, bis zum Jahr 2013 die Betreuungsquote für Kinder unter drei Jahren auf bundesweit 35% zu erhöhen. In gut einem Fünftel aller Kreise in Deutschland wurde diese Zielmarke bislang erreicht. Hierzu zählen Berlin (40%), 88 ostdeutsche Kreise sowie in Westdeutschland einzig die Stadt Heidelberg mit 35%.

    Diese und weitere Informationen zur Kindertagesbetreuung gehen aus der gemeinsamen Veröffentlichung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder "Kindertagesbetreuung regional 2008" hervor, die Daten zur Situation der Kindertagesbetreuung in allen 429 Stadt- und Landkreisen in Deutschland enthält. Sie stellt neben den Betreuungsquoten der Kinder unter drei Jahren auch Daten zur Tagesbetreuung der Kinder im Alter von drei bis fünf Jahre sowie zur Ganztagsbetreuung von Kindern bis zu fünf Jahren zur Verfügung. Die Publikation ist kostenlos im Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/publikationen (Suchbegriff: Kindertagesbetreuung regional) erhältlich. Dort finden Sie auch entsprechende Kreiskarten zum kostenlosen Download.

    Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Dorothee von Wahl, Telefon: (0611) 75-8167, E-Mail: jugendhilfe@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: