Statistisches Bundesamt

Amtsleiterwechsel beim Statistischen Bundesamt

    Wiesbaden (ots) - Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble hat heute im Statistischen Bundesamt (Destatis) Walter Radermacher aus seinen Ämtern als Präsident des Statistischen Bundesamtes und Bundeswahlleiter verabschiedet und Roderich Egeler als neuen Präsidenten und Bundeswahlleiter offiziell eingeführt.

    Minister Schäuble würdigte in seiner Ansprache die Verdienste von Walter Radermacher. Die Berufung Walter Radermachers zum Generaldirektor von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften, zeuge von der hohen internationalen Wertschätzung, die er sich im Laufe seiner Tätigkeit im Statistischen Bundesamt erarbeitet hat. In seiner Zeit als Amtsleiter, in die während der deutschen EU?Ratspräsidentschaft 2007 auch die Leitung der Ratsarbeitsgruppe "Statistik" fiel, wurden wichtige Projekte wie die Messung bürokratischer Informationspflichten nach dem Standardkosten-Modell oder der Zensus 2011 entscheidend vorangetrieben.

    Dem neuen Präsidenten und Bundeswahlleiter Roderich Egeler wünschte Minister Schäuble viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit. Roderich Egeler leitete bisher das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern. In seiner Ansprache brachte der neue Präsident zum Ausdruck, dass er die erfolgreiche Arbeit seiner beiden Vorgänger - Staatssekretär a.D. Johann Hahlen und Walter Radermacher - fortsetzen will. Roderich Egeler wird sich für die weitere Modernisierung der amtlichen Statistik einsetzen. Als wichtigste Aufgabenfelder nannte er neben dem Zensus 2011 und der Weiterführung des Projektes "Bürokratiemessung" sowie der Reform der Unternehmensstatistik, die Weiterentwicklung der Außenhandelsstatistik und die Harmonisierung der Finanzstatistiken. Ein wichtiger Schwerpunkt wird auch die Koordination der Zusammenarbeit mit den Statistischen Landesämtern bilden. Besondere Höhepunkte des kommenden Jahres werden für ihn die Wahlen zum Europaparlament und zum Bundestag sein. In seiner Eigenschaft als Bundeswahlleiter ist er für die Durchführung der Wahlen und die Bekanntgabe der amtlichen Endergebnisse verantwortlich.

    Innerhalb seines Hauses sieht Roderich Egeler in der Bewältigung der personellen Herausforderungen in allen drei Standorten des Statistischen Bundesamtes (Wiesbaden, Bonn und Berlin) unter den Bedingungen knapper finanzieller Ressourcen eine besonders wichtige Aufgabe. Auch die Gesamtsanierung der Liegenschaften in Wiesbaden und der schrittweise Rückzug der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das neu gestaltete Hauptgebäude ab Frühjahr nächsten Jahres werden den neuen Präsidenten des Statistischen Bundesamtes stark beschäftigen.

    Weitere Auskünfte gibt: Klaus Pötzsch, Telefon: (0611) 75-2376, E-Mail: presse@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: