Statistisches Bundesamt

Hamburger Hafen auf Platz 9 der Weltliga der Seehäfen

Wiesbaden (ots) - Im Jahr 2007 konnte der Hamburger Hafen seine Bedeutung im internationalen Containerseeverkehr bestätigen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) liegt Hamburg unter den zehn wichtigsten Containerseehäfen der Welt wieder auf neunter Position. Wie schon in den beiden Jahren zuvor wird die internationale Rankingliste auch im Jahr 2007 von Singapur angeführt. Mit circa 27,9 Millionen TEU lag dieser Hafen vor Schanghai, wo 26,2 Millionen TEU umgeschlagen wurden. Ein TEU (Twenty-foot-Equivalent-Unit) entspricht dabei einem 20-Fuß-Container mit den Maßen von 6,1 Meter Länge, 2,4 Meter Breite und 2,6 Meter Höhe. Insgesamt wurden die ersten fünf Plätze der Top Ten von ostasiatischen Häfen eingenommen. Als einziger weiterer europäischer Seehafen hat sich Rotterdam mit 10,8 Millionen TEU vom siebten Platz 2006 jetzt auf die sechste Position verbessert. Beim Containerumschlag wurde in Hamburg im vergangenen Jahr mit 9,9 Millionen TEU ein neuer Rekord erzielt. Gegenüber 2006 ist dies ein Zuwachs von 1,0 Millionen TEU oder 11,6%. Im Vergleich zu 2001 hat sich der Containerumschlag mehr als verdoppelt. Weitere Auskünfte gibt: Manfred Crezelius, Telefon: (0611) 75-2432, E-Mail: seeschifffahrt@destatis.de Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: