Jahreszeiten Verlag, MERIAN

NEU: "MERIAN Deutschland" erschienen
Das Heft zur Wende - 25 Jahre Freiheit

Hamburg (ots) - Rechtzeitig vor dem 25. Jahrestag des Mauerfalls ist jetzt die Ausgabe "MERIAN Deutschland" erschienen. Zeitzeugen, Schriftsteller und Fotografen blicken zurück auf 25 Jahre Einheit und fragen nach Gegenwart und Zukunft. In eindrucksvollen Reportagen und Essays zeigt MERIAN ein Land, das auf dem Weg zu sich selbst seinen Platz in der Zukunft noch sucht. Einer der Höhepunkte dieser Ausgabe: Die Wanderung der beiden Schriftsteller Achill Moser und Matthias Politycki entlang der 1400 Kilometer langen früheren innerdeutschen Grenze, auf der sie von Fotografen und Kameraleuten begleitet wurden. MERIAN Deutschland kostet 8,95 Euro und ist im Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich. Beigeheftet ist ein großes Deutschland-Poster mit allen Nationalparks, Weltkulturerbestätten und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Die Themen im Einzelnen:

RÜCKBLICK:

   - Egon Bahr über seinen Weg zur deutschen Einheit: »Versöhnung 
     verlangt von denen, die am meisten gelitten haben, noch einmal 
     das meiste.«
   - Rainer Eppelmann, Augenzeuge des Mauerfalls: »Die schönste Nacht
     meines Lebens«
   - Wolfgang Schäuble über die Verhandlungen zur Einheit: »Berlin 
     war der gefährlichste Ort der Welt«
   - Gregor Gysi, seinerzeit Rechtsanwalt in Berlin: »Ich brauchte 
     Zeit, um mich damit abzufinden«
   - Roger Willemsen, Schriftsteller: »Man fand sich für kurze Zeit 
     in einem wunschlosen Zustand«
   - Judy Lybke, Galerist: »Wir waren jung, sahen gut aus und hatten 
     nichts zu tun« 

AUSBLICK:

   - Navid Kermani, Publizist: »Die Nabelschau und der 
     nationalistische Blick - das macht mir Sorgen«
   - Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist: »Der Mauerfall war ein
     Projekt der Hoffnung, wurde aber leider als Kapitulation 
     interpretiert«
   - Asfa Wossen-Asserate, Unternehmensberater: »Man kann nur hoffen,
     dass die Deutschen wissen, wer sie sind« 

WANDEL:

Drei Schriftsteller über die deutschen Hauptstädte und was aus ihnen wurde:

   - Juli Zeh über die alte Hauptstadt Bonn
   - Jakob Hein über Berlin, das sich als Hauptstadt völlig verändert
     hat
   - Ralph Grüneberger über Leipzig, die Hauptstadt der Wende 

GEGENWART:

Während alle Welt nach Berlin schaute, fiel die Mauer auch an vielen Stellen zwischen Lübeck und Hof. Heute ist aus dem Todesstreifen das Grüne Band geworden. MERIAN schickte zwei Schriftsteller auf Wanderschaft: Achill Moser startete an der Ostsee, Matthias Politycki an der tschechischen Grenze, beide trafen sich auf dem Brocken. Ihre Reportage zeigt, dass die Narben noch lange nicht verheilt sind und die Erinnerung nicht verblassen will.

Außerdem: Portfolio - MERIAN-Fotografen zeigen ihr bestes Bild von Deutschland; Reiseziele - 25 Destinationen, die es vor 25 Jahren noch nicht gab; Zipfelbund - Harald Martenstein wundert sich über deutsche Extreme; Was ist deutsch? Ilija Trojanow streitet mit seiner Partnerin über die Schwaben.

Das neue MERIAN-Heft Deutschland ist in einer Auflage von rund 100.000 Exemplaren erschienen. Die Ausgabe hat 140 Seiten und ein großes MERIAN-Poster mit allen bisher erschienen deutschen Ausgaben.

ACHTUNG, Redaktionen: Kostenfreie Fotos können Sie per e-Mail an redaktion@merian.de anfordern. Über diese Adresse erhalten Sie auch kostenlose Exemplare für Gewinnspiele. Auf Anfrage gibt MERIAN einzelne Texte zum Nachdruck frei.

Die nächsten MERIAN-Ausgaben: MERIAN Elsass (25.9.14), MERIAN Mailand (23.10.14) und MERIAN Schleswig-Holstein (20.11.14)

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit JAHRESZEITEN VERLAG,
Tel.: 040/2717-2435, Fax: 040/2717-2121, E-Mail: presse@jalag.de

Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, MERIAN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, MERIAN

Das könnte Sie auch interessieren: