Roland Berger

Der B2B-Vertrieb im digitalen Wandel - 57 Prozent des Einkaufsprozesses laufen bereits online ab

München (ots) - Die Digitalisierung des Vertriebs wird für Unternehmen immer wichtiger. Besonders die Generation der "Digital Natives" ist es gewohnt, Konsumgüter komfortabel online zu kaufen und überträgt diese Erfahrungen auf das B2B-Geschäft. So sind heute bereits 57 Prozent des Einkaufsprozesses abgeschlossen, bevor der erste Kontakt zum Verkäufer aufgenommen wird. Allerdings verfolgen nur 42 Prozent der deutschen Unternehmen eine richtige Strategie, um ihre digitalen Aktivitäten auszubauen; ein Drittel der Firmen bieten noch nicht einmal die Möglichkeit, ihre Produkte online zu bestellen.

Inwieweit deutsche Firmen ihren B2B-Vertrieb bereits digitalisiert haben und wie sie sich auf diesen Wandel am besten einstellen können, erklärt Ralph Lässig, Partner von Roland Berger, in folgendem Video-Interview: http://ots.de/osMn2

Weitere Informationen finden Sie in der Roland Berger-Studie "Die digitale Zukunft des B2B-Vertriebs - Warum Industriegüterunternehmen sich auf veränderte Anforderungen ihrer Kunden einstellen müssen". Die Studie können Sie hier herunterladen: http://ots.de/ml4Nc

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:


Claudia Russo
Roland Berger
Head of regional Marketing & Communications
Germany and Switzerland
Tel.: +49 89 9230-8190
E-Mail: Claudia.Russo@rolandberger.com
www.rolandberger.com

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: