Roland Berger

Roland Berger Strategy Consultants erweitert das globale Führungsteam und wählt neuen Aufsichtsrat

München (ots) -

- Sascha Haghani und Thomas Rinn neu im Global Executive Committee
  als Vertreter der weltweiten Kompetenzzentren, ein vorrangiger 
  Schwerpunkt des "Neuen Roland Berger" 
- Bei der turnusmäßigen Wahl fünf Partner in den Aufsichtsrat  
  berufen: Wilfried Aulbur, Marcus Berret, Denis Depoux, Christian 
  Fischer und Watson Liu 
- Neuer Aufsichtsratsvorsitzender wird in den nächsten Wochen gewählt 

Die internationalen Partner von Roland Berger Strategy Consultants wählten bei ihrem turnusmäßigen Treffen in München am vergangenen Freitag einen neuen Aufsichtsrat. Außerdem beriefen die Partner zwei neue Mitglieder in das weltweite Führungsgremium ("Global Executive Committee"): Sascha Haghani und Thomas Rinn werden dort die globalen Kompetenzzentren repräsentieren.

Global Executive Committee wird erweitert

Sascha Haghani verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Top-Management-Berater. Er studierte Volkswirtschaftslehre in Deutschland und Betriebswirtschaftslehre in der Schweiz, promovierte in Volkswirtschaftslehre und startete seine berufliche Laufbahn in der Automobilzulieferindustrie. Bevor er 1992 in die Beratung wechselte, war er im Investmentbanking einer führenden deutschen Bank in New York tätig. 1995 kam er zu Roland Berger und wurde im Jahr 2000 zum Partner befördert. 2009 gründete er das Competence Center Corporate Finance. Seit 2013 ist er Mitglied der deutschen Geschäftsführung und Leiter des globalen Competence Center Restructuring & Corporate Finance. Er ist Autor mehrerer Bücher zum Thema Restrukturierung und Corporate Finance.

Thomas Rinn ist Partner bei Roland Berger und Leiter der beiden globalen Competence Center Operations Strategy und Engineered Products & High Tech. Er berät Klienten aus unterschiedlichen Branchen, u.a. der Hightechindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau, und besitzt weitreichende Kenntnisse im Operations Management. Thomas Rinn leitet ferner die Roland Berger-Taskforce zu Industrie 4.0. Er gehört der Geschäftsführung der Expert Network GmbH an und ist Mitglied des Verwaltungsrats Roland Berger Schweiz. Er ist seit über 17 Jahren bei Roland Berger, wurde 2003 zum Partner berufen und leitet das Büro in Stuttgart.

Die im Global Executive Committee von Roland Berger vertretenen Partner übernehmen strategische und leitende Aufgaben für die gesamte Partnerschaft. Dem weltweiten Leitungsgremium gehören an:

- Antonio Bernardo, verantwortlich für Südamerika 
- Charles-Edouard Bouée, CEO und zudem verantwortlich für das 
  Asiengeschäft, einschließlich Naher Osten und Indien 
- Tijo J.G. Collot d'Escury, stellvertretender CEO und verantwortlich
  für Nordeuropa, die Niederlande, Großbritannien und die USA (Region
  Nordwest) 
- Michel Jacob, verantwortlich für Frankreich, Südeuropa 
  und Afrika (Region Südwest) 
- Stefan Schaible, stellvertretender CEO, verantwortlich für das  
  Geschäft in Zentraleuropa, sowie Deutschland-CEO (Region 
  Zentraleuropa) 

Neuer Aufsichtsrat gewählt - drei von fünf Mitgliedern neu Neben Marcus Berret und Denis Depoux, die bereits im bisherigen Aufsichtsrat saßen, ziehen drei weitere Partner in dieses Gremium ein: Wilfried Aulbur, Christian Fischer und Watson Liu. Das Kontrollgremium der Unternehmensberatung besteht nun aus folgenden fünf Partnern:

Wilfried Aulbur ist als Managing Partner für Roland Berger in Indien (Chennai) tätig. Er verfügt über eine breit gefächerte internationale Erfahrung in der Automobilindustrie. Bevor er 2011 zu Roland Berger kam, war er Managing Director und CEO von Mercedes-Benz Indien und verantwortlich für die Produktion, den Vertrieb und den Aftersales-Service für Pkw, Busse und Lkw von Mercedes-Benz. Wilfried Aulbur hat außerdem verschiedene Funktionen innerhalb der globalen Mercedes Car Group und im Forschungs- und Entwicklungszentrum von Mercedes-Benz in Indien ausgefüllt. Davor hat er für Airbus und Daimler in Deutschland und für die Chrysler Corporation in den USA gearbeitet. Wilfried Aulbur hat in Europa und den USA studiert und in Physik promoviert sowie postdoktorale Studien absolviert.

Marcus Berret ist seit 1997 bei Roland Berger und wurde 2003 zum Partner ernannt. Im September 2013 wurde er in den Aufsichtsrat berufen und zu dessen stellvertretendem Vorsitzenden ernannt. Seit 2014 leitet Berret das globale Automotive-Team von Roland Berger. Zuvor betreute er Klienten der deutschen Automobilindustrie und steuerte das weltweite Geschäft mit Automobilzulieferern.

Denis Depoux ist Partner bei Roland Berger in Paris und wurde bereits 2013 in den Aufsichtsrat des Unternehmens gewählt. Er hat sich in den vergangenen 21 Jahren auf die Energie- und Umweltbranche fokussiert und leitet das globale Competence Center Energy & Utilities von Roland Berger. Denis Depoux ist in Europa und Asien tätig und berät und unterstützt Unternehmen in strategischen Fragen, zum Geschäftsmodell, bei Transformationsprojekten und der Performance-Steigerung, vor allem im Zusammenhang mit der Energiewende, der Liberalisierung des Energiemarktes und der inländischen und internationalen Entwicklung. Denis Depoux hält einen Abschluss des Institut d'Études Politiques (Paris) und absolvierte ein Aufbaustudium in Soziologie. Bevor er 2001 zu Roland Berger kam, arbeitete er für den französischen Energiekonzern EDF in China und Frankreich und danach für eine auf Energiethemen spezialisierte US-Unternehmensberatung.

Christian Fischer verstärkt seit Januar 2014 das zu diesem Zeitpunkt gegründete globale Competence Center Restructuring & Corporate Finance bei Roland Berger. Er stieß 1999 nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften und dem Berufsstart bei Bosch erstmals zum Restrukturierungsteam von Roland Berger. Dort wurde er 2003 zum Partner berufen. Später wechselte er als Vorstand zu einem international tätigen, börsennotierten Baukonzern, bei dem er als Chief Restructuring Officer (CRO) und Chief Financial Officer (CFO) für Sanierungs- und Insolvenzmanagement zuständig war. Ab 2006 war Fischer Mitglied des Vorstands eines internationalen, börsennotierten Hightech-Unternehmens in den Niederlanden und später dessen Chief Executive Officer (CEO).

Watson Liu besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Managementberatung und 8 Jahre Managementerfahrung in der Industrie. Er ist Deputy President für Greater China und verantwortlich für die Competence Center Chemicals, Energy & Utilities, Engineered Products & High Tech und Operations in Greater China. Watson Liu verfügt über weitreichende Kenntnisse in diesen Branchen und hat außerdem Projekte geleitet, die funktionale Themen betrafen wie etwa Unternehmensstrategie, Organisation & Governance, Mergers & Acquisitions sowie Verbesserungen der Wertschöpfungkette und betrieblicher Prozesse. Er ist zudem unabhängiges Mitglied im Vorstand von Baosteel, einem der größten chinesischen Staatsunternehmen. Watson hat in Harvard, Cambridge und an der Cranfield University (Großbritannien) studiert.

Gemeinsame Umsetzung von "New Roland Berger"

"Mit den beiden neuen Mitgliedern des Global Executive Committee sowie unseren neuen Aufsichtsräten haben wir bewährte Partner für unsere Führungsgremien gewonnen, die bereits mit viel Leidenschaft und Energie die Neuausrichtung unseres Unternehmens, "New Roland Berger", mitgestalten", sagt Roland Berger CEO Charles-Edouard Bouée. "Ich freue mich sehr, die hervorragende Zusammenarbeit im Rahmen ihrer neuen Funktionen fortzuführen."

Der Aufsichtsratsvorsitzende soll in den kommenden Wochen neu gewählt werden.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Burkhard Schwenker hatte nicht mehr für dieses Gremium kandidiert, um den Generationswechsel an dessen Spitze zu fördern. "Wir danken Burkhard Schwenker, der 2013 erneut als CEO eingesprungen ist und auch als Aufsichtsratsvorsitzender die Entwicklung unseres Unternehmens erfolgreich mit vorangetrieben hat", würdigt Charles Edouard-Bouée die Leistung des ehemaligen, langgedienten CEO und Vorsitzenden des Kontrollgremiums. "Wir freuen uns, dass er uns als Partner und Vorsitzender des International Advisory Board erhalten bleibt. Er wird uns auch bei der Fortführung unserer Strategieinitiative unterstützen und damit für Kontinuität sorgen."

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist die einzige der weltweit führenden Unternehmensberatungen mit deutscher Herkunft und europäischen Wurzeln. Mit rund 2.400 Mitarbeitern in 36 Ländern ist das Unternehmen in allen global wichtigen Märkten erfolgreich aktiv. Die 50 Büros von Roland Berger befinden sich an zentralen Wirtschaftsstandorten weltweit. Das Beratungsunternehmen ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 220 Partnern.

Ausführlichere Lebensläufe finden Sie auf unserer Webseite: www.rolandberger.com http://www.rolandberger.com/company/management.html

Pressekontakt:

Susanne Horstmann
Roland Berger Strategy Consultants
Tel. +49 89 9230-8349
E-Mail: press@rolandberger.com
www.rolandberger.com

Original-Content von: Roland Berger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: