Roland Berger

Shared Mobility: Im Schnitt stehen Autos 23 Stunden am Tag herum

Shared Mobility: Im Schnitt stehen Autos 23 Stunden am Tag herum
Shared Mobility: Im Schnitt stehen Autos 23 Stunden am Tag herum / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/32053 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Roland Berger"

München (ots) - Aus wirtschaftlicher Sicht sollte ein Investitionsgut wie das Auto möglichst rund um die Uhr im Einsatz sein, um den Anschaffungs- und Betriebskosten einen möglichst hohen Nutzen entgegenzustellen. Bei privaten Investitionsgütern wird das naturgemäß etwas anders gesehen.

Dennoch: Dass Privatautos im Schnitt etwa 23 Stunden am Tag ungenutzt irgendwo geparkt sind, ist bemerkenswert und sollte zum Nachdenken anregen: Die Leerlauf-Zeiten könnten durch Car Sharing Angebote genutzt werden und bieten mit geschickter Organisation individuelle Mobilität für alle Nutzer.

Dies ist eines von vielen interessanten Ergebnissen, die die Experten von Roland Berger Strategy Consultants in ihrer Studie "Shared Mobility - Wie neue Geschäftsmodelle die Spielregeln für den Personenverkehr ändern" herausgefunden haben.

Die Studie können Sie herunterladen unter: http://ots.de/Pm8F0

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung zu der Studie: http://ots.de/U6K8R

Facebook: http://ots.de/tc5wD

Twitter: https://twitter.com/RolandBerger/status/501289500757463040

LinkedIn: http://ots.de/R6Zh8

Google+: http://ots.de/WV5N9

Oder hören Sie die Ausführungen des Studienautors Christian Freese im Video auf YouTube: http://youtu.be/YKRuyo8UIFw

Pressekontakt:

Claudia Russo
Roland Berger Strategy Consultants
Tel.: +49 89 9230-8190
E-Mail: claudia.russo@rolandberger.com
www.rolandberger.com
Original-Content von: Roland Berger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: