Roland Berger

Gemeinsame Ringvorlesung von Roland Berger Strategy Consultants und der Freien Universität Berlin zum Thema "Kommunikation und Krise" erscheint als Buch

München (ots) -

-Gemeinsame Ringvorlesung von Roland Berger Strategy Consultants 
und der Freien Universität Berlin zur Wirklichkeit von Weltbildern 
als Basis von Prognosen und Entscheidungen 
-Vorträge von Wissenschaftlern, Meinungsmachern, Lobbyisten und 
Medienfachleuten jetzt in Buchform 

Roland Berger Strategy Consultants hat gemeinsam mit der Freien Universität Berlin im Wintersemester 2008/2009 eine Ringvorlesung zum Thema "Zwischen Glaubwürdigkeitskrise und Globalisierung: Die Rolle der Kommunikation in der Führung moderner Organisationen" veranstaltet. In 13 Vorträgen beleuchteten Wissenschaftler, Politiker und professionelle "Meinungsmacher" das Phänomen der Weltbilder: Wie entstehen sie, welche Informationen fließen ein, welche werden ignoriert und welchen rückkoppelnden Einfluss haben Weltbilder auf Prognosen, etwa in Bezug auf die Entwicklung der Wirtschaft in Zeiten der Krise? Die wichtigsten Vorträge aus der Reihe erscheinen jetzt als Buch im Gabler-Verlag.

Zu Beginn des Jahres 2008 herrschte noch Zuversicht in Davos und Klaus Schwab, Gründer des World Economic Forums, glaubte: "Wir stehen vor einer schwierigen Situation an den Finanzmärkten, aber wir können das Überschwappen der Krise auf die Realwirtschaft verhindern." Ein Jahr später war der Optimismus gewichen: "Wir erleben eine Krise der gesamten Weltwirtschaft - und wir stehen erst an ihrem Anfang", sagte Larry Summers, Wirtschaftsberater des neuen US-Präsidenten. Woran liegt es, dass komplizierte Prognosen von Nobelpreisträgern und Milliardären gleichermaßen falsch liegen wenn sie versuchen, die Krise abzuschätzen? Die Betroffenen sagen: Es liegt an der Krise selbst, sie sei so dramatisch, dass alle Erfahrungen und Rechenmodelle versagten. Das ist sicher nicht falsch. Aber die Krise macht auch einen anderen, tieferen Zusammenhang deutlich. "Wirklichkeit" ergibt sich nicht aus der Analyse von Daten, sondern aus der Übereinkunft der Menschen.

In einer gemeinsamen Ringvorlesung haben die Freie Universität Berlin und Roland Berger Strategy Consultants dieses Phänomen beleuchtet und die wichtigsten Vorträge jetzt in einem Buch zusammen gefasst. Wirklichkeit - auch in der Wirtschaft - wird konstruiert, die Weltbilder, die so entstehen, entscheiden darüber, welche Daten als strategisch wesentlich gesehen, wie Investitionsentscheidungen getroffen und welche Themen ignoriert werden. Einmal etabliert, sind diese Weltbilder so stabil, dass Daten und Ereignisse selbst dann noch in ihrem Sinne interpretiert werden, wenn sie ihre Erklärungsmacht längst verloren haben.

Vor diesem Hintergrund hat Roland Berger Strategy Consultants drei Gruppen von Akteuren um Beiträge gebeten:

-Wissenschaftler erläutern, wie unsere Vorstellungen von 
Wirklichkeit entstehen. Ihre Beiträge beschäftigen sich mit den 
Grundlagen der Kommunikation zwischen und mit Entscheidern und 
stellen neue Forschungsergebnisse und Konzepte zu diesen Fragen vor. 

-Professionelle "Meinungsmacher" erklären, wie Weltbilder 
beeinflusst oder etabliert werden - allen voran Politiker, deren 
Fähigkeit, Realität zu erklären, in Demokratien zu ihrer 
Kernkompetenz gehört. 

-Praktiker vom Lobbyisten bis zum Verleger von
Corporate Publishing verdeutlichen den Vorgang der Meinungsbildung 
und -beeinflussung in der Zielgruppe der Entscheider in Politik und 
Wirtschaft. 
Das Buch "Kommunikation und Krise" ist im Gabler-Verlag erhältlich: 
http://www.gabler.de/index.php;do=show/site=g/book_id=19078 
oder direkt bei: 
Karen Ehrhardt 
GWV Fachverlage GmbH 
Tel. +49 (0)611.7878-394 
Fax +49 (0)611.7878-451 
E-Mail: karen.ehrhardt@gwv-fachverlage.de 

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 36 Büros in 25 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 2.100 Mitarbeiter haben im Jahr 2008 einen Honorarumsatz von mehr als 670 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 180 Partnern.

Falls Sie Rückfragen zu Roland Berger Strategy Consultants haben, wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt:

Sebastian Deck
Roland Berger Strategy Consultants
Tel.: +49 (0) 89/9230-8190
Fax: +49 (0) 89/9230-8599
E-Mail: Sebastian_Deck@de.rolandberger.com

Original-Content von: Roland Berger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: