Roland Berger

Roland Berger gründet private Stiftung - Einladung zur PK in München am 27. März mit Stifterland Bayern

München (ots) - Der Bundesverband Deutscher Stiftungen und die neu gegründete Roland Berger Stiftung laden ein zur gemeinsamen Pressekonferenz am 27. März 2008, 14.00 Uhr, in die Staatskanzlei, Franz-Josef-Strauß-Ring 1, 80539 München, Raum S 103.

Die vom Bundesverband ins Leben gerufene Initiative STIFTERLAND BAYERN wird am 27. März in der Allerheiligen Hofkirche in München festlich vom bayerischen Ministerpräsidenten, Dr. Günther Beckstein, eröffnet, der auch Schirmherr ist. Anschließend findet ein Staatsempfang im Max-Joseph-Saal in der Residenz statt.

Das Projekt würdigt einerseits gesellschaftliches Engagement und philanthropisches Handeln der Stifter und Stiftungsakteure in Bayern. Andererseits soll es dazu aufrufen, sich selbst zu engagieren: Eine Gesellschaft beweist dann Stärke, wenn sie Philanthropie lebt.

Gleichzeitig nimmt Roland Berger, Gründer und Chairman von Roland Berger Strategy Consultants, vom Ministerpräsidenten die Stiftungsurkunde für seine neu gegründete Stiftung entgegen. Die Roland Berger Stiftung finanziert der 70-jährige Strategieberater mit einem zunächst zwei-, dann dreistelligen Millionenkapital aus seinem Privatvermögen. Sie widmet sich der Förderung von Menschenwürde und Menschenrechten weltweit. Jedes Jahr lobt die Stiftung dazu einen Preis aus, den ein hoher Repräsentant der Bundesrepublik verleihen wird. Zudem will sie die Chancengleichheit in der Bildung in Deutschland und der EU verbessern, etwa durch Stipendien an begabte Jugendliche, vor allem aus bildungsfernen Schichten.

"Im zweiten Weltkrieg habe ich als Kind in der eigenen Familie erlebt, wie politische Drangsal Angst und Leid verursachen kann und wie kostbar Menschenwürde und Toleranz sind", begründet Berger sein Engagement. "Gleichzeitig fühle ich mich einer sehr privilegierten Generation zugehörig: Ich habe mehr als 60 Jahre Frieden und steigenden Wohlstand erleben dürfen. Es ist mir ein Bedürfnis, dieses Glück mit anderen zu teilen. Mit meiner Stiftung möchte ich auch die Chancengleichheit in der Bildung fördern und so den sozialen Trichter nach oben weiter öffnen, was letztlich allen Mitgliedern unserer Gesellschaft zugute kommt."

STIFTERLAND BAYERN ist eine Ausstellung, die durch alle Regierungsbezirke Bayerns reisen wird. Ein Katalog, Symposien und Veranstaltungen der teilnehmenden Stiftungen werden ab dem 28. März der Öffentlichkeit die vielfältige bayerische Stiftungslandschaft präsentieren. Der 28. März steht ganz im Zeichen des ersten Münchener StiftungsSymposiums; hier werden in zehn Diskussionsrunden erfahrene und stiftungsaffine Referenten Fragen rund um das Thema Stiftung beantworten und kontrovers diskutieren.

Die Ausstellung wird bis zum 16. Mai in München zu sehen sein und dann über Würzburg, Bayreuth, Regensburg, Passau und Augsburg nach Nürnberg reisen. In jeder Stadt werden Symposien und Veranstaltungen stattfinden.

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen und stehen Ihnen gerne schon im Vorfeld für Interviewanfragen und Informationen zur Verfügung.

Pressekontakt:

Sabine Wedemeyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Projektbüro Bayern
Bundesverband Deutscher Stiftungen
Amiraplatz 3 | 80333 München
T (089) 242 93 75-12 |
F 41 07 33 72

sabine.wedemeyer@stiftungen.org
www.stiftungen.org/Stifterland-Bayern


Thorsten Gohlke
Roland Berger Stiftung
Postfach 402140
80721 München
T (089) 92 30 84 83 |
F (089) 54 85 88 05

tg@rolandbergerstiftung.org
www.rolandbergerstiftung.org
(online ab 27. März)

Original-Content von: Roland Berger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: