TUI Deutschland GmbH

TUI Deutschland reagiert auf Flugstreichungen infolge massenhafter Krankmeldungen von TUI fly Crews und informiert ihre Gäste aktiv über die Reisebüros

Hannover (ots) - 6. Oktober 2016. TUI Deutschland reagiert auf Flugstreichungen infolge massenhafter Krankmeldungen von TUI fly Crews und informiert ihre Gäste aktiv über die Reisebüros

108 TUI fly Flüge für morgen abgesagt / Zusätzliche Flugzeuge gechartert

TUI Deutschland arbeitet mit Hochdruck daran, die Auswirkungen der massenhaften und äußerst kurzfristigen Krankmeldungen von TUI fly Crews für ihre Gäste so gering wie möglich zu halten. Die konzerneigene Fluggesellschaft TUI fly hat für morgen ihren Flugbetrieb eingestellt und 108 Flüge abgesagt. Davon sind 54 Flüge von Deutschland und 54 Rückflüge aus den Urlaubszielen betroffen. Um Urlauber aus den Feriengebieten nach Hause zu bringen, hat TUI erneut Flugzeuge anderer Airlines gechartert.

TUI Deutschland informiert derzeit alle Kunden, die morgen mit TUI fly in den Urlaub starten wollen und denen in absehbarer Zeit keine alternative Beförderungsmöglichkeit angeboten werden kann, über die Kündigung ihres Reisevertrags. Damit sollen Urlauber vor unzumutbaren Wartesituationen am Flughafen bewahrt werden.

Alle TUI Kunden in den Urlaubsregionen werden über die Reiseleiter informiert und vor Ort versorgt. Zusätzliche Mitarbeiter kümmern sich an den TUI Flugha-fenstationen um die Fluggäste.

Auch in den kommenden Tagen kann es zu weiteren Flugstreichungen kommen. Die extrem kurzfristigen Krankmeldungen machen es TUI unmöglich, frühzeitiger zu informieren und alternative Reisemöglichkeiten anzubieten.

Diese Meldung finden Sie auch im Pressebereich unter www.tuigroup.com.

Pressekontakt:

Anja Braun, Tel. +49(0)511 567-2102

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: