TUI Deutschland GmbH

TUI Deutschland erwartet Rekordjahr

Hannover (ots) - 70 Prozent aller Gäste entscheiden sich für TUI exklusive Hotels / Online-Geschäft wächst im Vergleich zur Branche überproportional / Buchungsplus im Winter / Nachfrage für Ägypten steigt / Verbraucherfreundliche Preisentwicklung für Sommer 2015 / Zahl der Konzepthotels wächst deutlich um 23 auf 106 Häuser / TUIfly mit Service-Innovation und neuen Flugzielen

Hannover/Luxor, 7. November 2014. TUI Deutschland hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 von ihrer Differenzierungsstrategie profitiert und erwartet erneut ein Rekordjahr. Vor allem die starke Nachfrage nach zielgruppenspezifischen Angeboten, die exklusiv bei TUI buchbar sind, trug zum starken wirtschaftlichen Abschneiden bei. Im Branchenvergleich überproportional gut entwickelte sich das Online-Geschäft. So verdoppelte sich der Anteil der Online-Buchungen für Paketreisen. Das aktuelle Wintergeschäft entwickelt sich gut. Beson-ders stark wächst die Nachfrage für Reisen nach Ägypten und in die USA sowie für die Karibikziele Dominikanische Republik und Kuba. Für den Sommer 2015 setzt Deutschlands führender Reiseveranstalter seine Service-Offensive fort und startet die nächste Phase beim Ausbau der zielgruppengenauen Angebote: Die Zahl der eigenen Konzepthotels wird um 23 auf 106 steigen. Parallel profitieren Urlauber von einer verbraucherfreundlichen Preisentwicklung für den Sommer 2015 mit günstigeren Preisen für zahlreiche Ziele.

Christian Clemens, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung, sagte heute bei der Präsentation des Sommerprogramms 2015 im ägyptischen Luxor: "Unsere strategische Aus-richtung auf zielgruppengenaue Angebote und margenstarke Produkte zahlt sich aus. TUI Deutschland erwartet im abgeschlossenen Geschäftsjahr erneut ein Rekordjahr. Wir profitieren damit mehr denn je vom Megatrend Individualisierung - die Zahl der sogenannten modernen Urlauber mit individuell ausgeprägten Wünschen für ihre Ferien wächst unvermindert. Daher starten wir in der nächsten Sommersaison eine weitere Phase unserer Differenzierungsstrategie: Mit 23 neuen Konzepthotels erweitert TUI das Angebot erheblich - das ist ein echter Wachstumsschub beim Ausbau unserer eigenen Hotelmarken. Mit weiteren neuen, zielgruppenorientierten Angeboten und innovativen Service-Elementen stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens weiter. Daher bin ich optimistisch, dass TUI im Sommer 2015 den großen Erfolg fortsetzen wird."

Sommer 2014: Comeback von Griechenland

Das gerade zu Ende gegangene Sommergeschäft 2014 verzeichnete einen sehr starken Schluss-Spurt. Während die Nachfrage nach Urlaubsreisen einige Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft spürbar zurückging, stellte sich nach Beendigung des Turniers ein kräftiger Erholungseffekt ein. Davon profitierte vor allem Griechenland, wo die Zahl der Buchungen um elf Prozent stieg. Besonders stark nachgefragt waren zudem Reisen in die spanischen Ziele

Fuerteventura, Ibiza und Menorca sowie in die Türkei, nach Österreich, Südafrika, Mexiko und in die Dominikanische Republik.

Winter 2014/15: Buchungen steigen um vier Prozent In die gerade angelaufene Wintersaison 2014/15 startet TUI Deutschland mit einem Buchungsplus von vier Prozent, wie die börsennotierte Muttergesellschaft TUI Travel PLC be-reits am 2. Oktober 2014 mitgeteilt hatte. "Der massive Ausbau unserer Aktionsmarke 1-2-Fly mit der Ausrichtung auf preislich besonders attraktive Angebote zahlt sich aus und treibt unser Wachstum. Parallel ist die Nachfrage nach unseren differenzierten Produkten unverändert hoch. Mittlerweile entfallen 70 Prozent aller Buchungen auf die exklusiven TUI Angebote", so Clemens. Als weiterer Wachstumspfeiler etabliert sich zunehmend auch das Online-Geschäft: "TUI wächst im Online-Geschäft im hohen zweistelligen Prozentbereich und damit schneller als die reinen Internet-Anbieter. Der Anteil der Online-Buchungen über TUI.com für Paketreisen hat sich gegenüber dem Vorjahr sogar mehr als verdoppelt."

Ägypten im Aufwärtstrend - Platz 8 im TUI Urlaubsranking Im aktuellen Wintergeschäft legen vor allem die Buchungen für die Karibikziele Dominikani-sche Republik und Kuba zu. Auch Mexiko, Mauritius, die USA sowie Portugal, Österreich und die Schweiz zählen zu den Trendzielen im Winter 2014/15. Zugleich verzeichnet TUI einen deutlichen Aufwärtstrend für Ägypten. "Die Nachfrage nach Reisen ans Rote Meer hat in den vergangenen Wochen merklich angezogen. Die Buchungseingänge für die Wintersaison liegen momentan 26 Prozent über den Vergleichswerten des Vorjahres", so Clemens. Gerade in Hurghada, dem wichtigsten Reiseziel deutscher TUI Urlauber in Ägypten, erhole sich die Nachfrage besonders schnell, während die Nilkreuzfahrten auf niedrigem Niveau stagnieren. Insgesamt belegt das Land der Pharaonen derzeit Platz 8 auf der Beliebtheitsskala der TUI Gäste.

Urlauber wollen Individualität und Inspiration "Der Trend hin zu einem individuellen Urlaub verstärkt sich. Die Zielgruppe der modernen Urlauber wächst ungebrochen", kommentiert Deutschland-Chef Clemens die Ergebnisse einer aktuellen Studie von GfK und TUI. Im Rahmen des GfK Konsumentenpanels wurden rund 23.000 Personen zu ihren Urlaubsbedürfnissen befragt. Der Studie zufolge sind zunehmend Luxus und Komfort sowie hochwertige Gastronomie und besondere Erlebnisse gefragt. Parallel werden mobile Angebote und soziale Netzwerke immer wichtiger. "87 Prozent der unter 34-Jährigen nutzt Facebook bei der Urlaubsplanung. Und mehr als die Hälfte aller Befragten lassen sich von Plattformen wie Twitter und Pinterest inspirieren", berichtet Oliver Dörschuck, touristischer Geschäftsführer der TUI Deutschland. Sein Fazit zu den sich verändernden und vielfältiger werdenden Urlaubsbedürfnissen: "Tourismus hat eine neue Epoche erreicht. Die Masse macht zunehmend Individualurlaub."

Auch den Kundenservice und -dialog weitet TUI erneut aus: Seit neuestem erhalten viele TUI Gäste Informationen zu den Transferzeiten per SMS direkt auf ihr Mobiltelefon. In Spanien, Griechenland, Portugal, Bulgarien sowie der Dominikanischen Republik und in Mexiko wird der neue Service bereits angeboten, weitere Länder folgen in Kürze. Parallel wird aktuell der Online-Check-in in Hotels getestet und steht für alle Magic Life Clubs zur Verfügung. "Unsere Differenzierungsstrategie umfasst alle Elemente einer Reise. So wird künftig in weiteren Ländern ein kostenloser Internetzugang in Transferbussen angeboten, nachdem in Spanien und der Türkei dieser Service stark genutzt wird", so Dörschuck. Den personalisierten Webdienst "Meine TUI" mit vielen Informationen zur gebuchten Reise, Dialog-Funktionen mit dem Reiseleiter und Buchungsmöglichkeiten für Ausflüge nutzen bereits mehr als 600.000 Urlauber, viele auch als App für Mobiltelefon oder Tablet-PC.

TUI Reisebüros der neuen Generation

Mehr Inspirationen und Emotionen vermitteln künftig auch die TUI Reisebüros: "Vor einigen Tagen eröffnete unser erster Konzept-Store in Stuttgart. Hier verschmelzen Online- und Offline-Welt und schaffen so ein völlig neues Beratungserlebnis: iPads und Flachbildschirme auf der einen Seite, wohnliche Lobby und Café-Bar auf der anderen Seite", stellt Clemens das Konzept vor. Das Geschäft in Stuttgart ist Vorbild für alle 450 TUI Filialen, die in den nächsten Monaten und Jahren entsprechend umgebaut und umgebrandet werden. Die bisherigen Vertriebsmarken TUI Reisecenter, Hapag-Lloyd Reisebüro und First Reisebüro werden künftig nur noch von Franchisepartnern verwendet, die eigenen Filialen heißen künftig nur noch TUI. "TUI wird damit nun auch zur Vertriebsmarke", so Clemens.

Verbraucherfreundliche Preise für Reisesommer 2015 Im Sommer 2015 profitieren Urlauber von überwiegend konstanten Preisen und zahlreichen Preissenkungen: So verzeichnet TUI für die Türkei und Tunesien unveränderte und für Ägypten rückläufige Preise. Leichte Anpassungen nach oben gibt es hingegen für Spanien sowie bei Autoreisen. Für die Nebensaison konnte TUI im Rahmen der Exklusivitätsstrategie zahlreiche Preisvorteile für höherwertige Hotels vereinbaren, etwa auf den Balearen und in Portugal. Fernreisen werden überwiegend preiswerter, insbesondere in Asien. Für die Aktionsmarke 1-2-Fly wurden die Preise in vielen Regionen gesenkt, gerade auch in beliebten Sommer-zielen wie Griechenland und der Türkei.

Wachstumsschub bei TUI Konzepthotels für Sommersaison 2015 "Die Hauptmarke TUI ist zum Synonym für qualitativ hochwertigen und zielgruppenorientier-ten Urlaub geworden. Kunden finden bei TUI genau die Angebote, die sich an ihren individuellen Wünschen orientieren. Profillose 08/15 Hotels gibt es unter der Marke TUI nicht mehr", erläutert Touristik-Chef Dörschuck. Angesichts der großen Nachfrage wird das Angebot an differenzierten Produkten unter der Hauptmarke TUI erheblich ausgeweitet: 130 neue Hotels ergänzen das Angebot der sieben TUI Reisewelten, die sich jeweils auf unterschiedliche Reisebedürfnisse konzentrieren. Damit sind insgesamt 771 Häuser in Deutschland exklusiv bei TUI buchbar. Dazu zählen auch die TUI eigenen Konzepthotels als Leuchtturm-Produkte: "Mit 23 neuen Konzepthotels starten so viele neue Häuser wie nie zuvor", so Dörschuck. Zu den Neueröffnungen zählen beispielsweise sechs Sensimar-Häuser, erstmals unter anderem auf Ibiza und in Portugal, drei Viverde Hotels sowie zwei Puravida Resorts. Das Portfolio umfasst dann insgesamt 106 Konzepthotels. "Langfristig soll jede Marke mindestens 30 bis 40 Hotels umfassen", gibt Dörschuck das Ziel vor.

Auch bei exklusiven Rundreisen steigt das Angebot erneut: 15 neue Rundreisen ergänzen das vorhandene Angebot an zielgruppenspezifischen Reisen, die analog zu den Hotels in Reisewelten - ausgelegt für unterschiedliche Urlaubsbedürfnisse - gegliedert sind. Wichtigste Neuerung: Nach dem erfolgreichen Start von lifestyle-orientierten Rundreisen für Fernziele bietet TUI künftig die sogenannten Scene-Erlebnistrips auch auf der Mittelstrecke an, beispielsweise auf Mallorca, Teneriffa und in Marmaris in der Türkei. Diese Rundreisen richten sich vor allem an moderne Urlauber.

Mehr Flexibilität bei Mietwagen-Rundreisen Das Portfolio für Nordamerika wird erheblich ausgeweitet: Die Zahl der Hotels, die im Katalog abgebildet sind, steigt um knapp zwei Drittel von 500 auf 800. Inklusive der Online-Angebote können Urlauber mittlerweile aus nahezu 3.000 Hotels wählen. Zusätzlich werden 20 neue Rundreisen und 150 neue Ausflüge angeboten, beispielsweise eine Bootstour zur Beobachtung von Schwarzbären auf Vancouver Island. Mit Blick auf den Megatrend Individualisierung erweitert die TUI nicht nur ihr Programm, sondern schafft auch neue Optionen bei Mietwagen-Rundreisen: "TUI macht vorgebuchte Mietwagen-Rundreisen flexibler. Bei Touren in die USA sowie nach Kanada, Australien und Neuseeland können Urlauber bis zu fünf Änderungen vornehmen lassen: ein vorgesehenes Hotel austauschen, an einem Ort länger bleiben, die ganze Reise verkürzen oder verlängern oder auch Leernächte für private Unterbringung einplanen", erläutert Touristik-Chef Dörschuck.

Toskana-Dorf Castelfalfi erstmals im Programm Nach der Eröffnung des Vier-Sterne-Boutique-Hotels La Tabaccaia im vergangenen Jahr ist das 800 Jahre alte Toskana-Dorf Castelfalfi künftig auch bei TUI buchbar. Der mittelalterliche Ort wird seit 2011 von der TUI AG saniert, nachdem im Zuge der Landflucht in den 1960er Jahren nahezu alle Einwohner weggezogen waren und die historischen Gebäude zunehmend verfielen.

1-2-Fly mit neuen Zielen

Das Programm der Aktionsmarke 1-2-Fly wird angesichts der dynamischen Entwicklung deutlich ausgeweitet: Zu den zahlreichen neuen Zielen zählen Bodrum, Portugal, Formentera, die Costa de la Luz und viele kleinere griechische Inseln. Die ausschließlich bei 1-2-Fly buchbaren Hotelmarken 1-2-Fly Fun Clubs und Suneo Clubs werden um zwölf Häuser erweitert. Insgesamt umfasst das Portfolio 6.000 Hotels.

Luxusmarke airtours setzt auf Familien und Kreuzfahrten Die Nachfrage nach Familienreisen im Luxussegment steigt stetig, weil die Anzahl wohlhabender Familien zunimmt. airtours, die Luxusreisemarke der TUI Deutschland, erweitert daher zur Sommersaison 2015 das Familienprogramm und bringt eine neue Ausgabe des Familienkatalogs auf den Markt. Weiteres Wachstum wird im hochpreisigen Kreuzfahrtsegment erwartet. Besonders Reisen auf kleinen Schiffen oder Kreuzfahrten mit Expeditions-Charakter sind gefragt. Insgesamt hat airtours sieben Reedereien mit 22 Schiffen im Kreuzfahrt-Programm.

TUIfly mit Service-Innovation und neuen Flugzielen Als Service-Neuerung können Gäste von TUIfly künftig schon 30 Tage vor Abflug per Internet einchecken - eine echte Innovation bei deutschen Fluggesellschaften. Als zusätzliche Ziele steuert TUIfly künftig auch Zadar (Kroatien) und Izmir (Türkei) sowie Chania auf Kreta (Griechenland) und Enfidha (Tunesien) an.

Ausblick

Nach der erfreulichen Entwicklung im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 ist TUI Deutschland auch für das neue Jahr optimistisch: Clemens: "Ich erwarte, dass wir den großen Erfolg im Urlaubssommer 2015 fortsetzen werden. Daher haben wir die Flug- und Hotelkapazitäten aufgestockt."

12.668 Zeichen

Diese Meldung sowie Fotos finden Sie auch unter www.tui.com/unternehmen

Die TUI Deutschland GmbH ist das führende Touristikunternehmen in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Marken wie 1-2-FLY, airtours und die Airlinemarke TUIfly sowie die Spezialisten Gebeco und L'tur zur TUI Unternehmensgruppe. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab. Die TUI Deutschland ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der TUI Travel PLC, des weltweit größten Tourismusunternehmens. Das an der Londoner Börse gelistete Unternehmen ist in 180 Ländern vertreten und betreut über 30 Millionen Kunden. Mehrheitsgesellschafter der TUI Travel PLC ist die im MDax notierte TUI AG mit Sitz in Hannover.

Pressekontakt:

Mario Köpers, Telefon +49(0)511 567-2100
Anja Braun, Telefon +49(0)511 567-2102
Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: