Fraport AG

Fraport AG lädt erneut zur Gefahrguttagung ein

    Frankfurt am Main (ots) - FRA/wds - Nach der guten Resonanz auf
die beiden ersten Fachveranstaltungen dieser Art organisiert die
Fraport AG auch in diesem Jahr wieder eine Gefahrguttagung für den
Luftverkehr. Sie findet am 30. Oktober im Wiesbadener Dorint-Hotel
statt.
    
    Die dritte Fraport-Gefahrguttagung für den Luftverkehr steht unter
dem Motto "Zündende Ideen". Erwartet werden rund 200 Teilnehmer vor
allem aus den Bereichen Industrie, Spedition, Airlines und Flughäfen.
Schwerpunktthemen sind für Anfang 2003 anstehende Änderungen bei
Bestimmungen für den Lufttransport gefährlicher Güter und die
Schnittstellen zum Straßenverkehr. Referenten sind unter anderem
Experten vom Luftfahrt-Bundesamt und des Verbandes der Chemischen
Industrie.
    
    Unterstützt werden die Fraport-Organisatoren dieser Tagung unter
anderem von DHL Worldwide Express (Köln), der Firma Merck in
Darmstadt, dem Kelsterbacher Spezialunternehmen TechnoPack/APL, der
LSD GmbH aus Hanau und der DEKRA AG (Stuttgart). Die Begrüßung der
Teilnehmer nimmt Fraport-Arbeitsdirektor Herbert Mai vor. Im
Anschluss an die Veranstaltung ist Gelegenheit zu einer ausführlichen
Flughafenrundfahrt. Die Teilnahmegebühr beträgt 380 Euro. Nähere
Informationen / Anmeldungen: Telefon (0 69) 6 90-7 15 00, Fax (0 69)
6 90-2 30 61.
    
ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Fraport AG
Presse und Publikationen  (VSP)
Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71
60547 Frankfurt am Main

Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: