Fraport AG

Bender: "Lufthansa-Bekenntnis zu Frankfurt wichtig für den Ausbau" / Fraport begrüßt Bau des neuen LH-Gebäudes

    Frankfurt (ots) - Als wichtige Unterstützung für den geplanten Ausbau des Frankfurter Flughafens wertet der Fraport-Vorstandsvorsitzende Dr. Wilhelm Bender den heute begonnenen Bau des neuen Verwaltungsgebäudes der Deutschen Lufthansa. "Das klare Bekenntnis unseres Hauptkunden zum Standort Frankfurt ist eine große Hilfe," sagte Bender mit Bezug auf die gerade erfolgte Beantragung des Raumordnungsverfahrens. Bender dankte Lufthansa-Vorstandsmitglied Stefan Lauer, der anlässlich des symbolischen Spatenstichs erklärt hatte: "Wir wollen, dass Frankfurt unsere Hauptdrehscheibe bleibt."

    Das Grundstück nördlich der heutigen Lufthansa-Basis hatte der Flughafenbetreiber im September 1998 der Fluggesellschaft verkauft. In einem ersten Bauabschnitt sollen in zehn Gebäudefingern auf einer Fläche von 19.500 Quadratmetern rund 1.650 Arbeitsplätze entstehen. Lauer hatte betont, dass bei entsprechendem Verkehrswachstum Optionen für Erweiterungen auf bis zu 4.500 Arbeitsplätze bestehen. Wichtige Voraussetzung sei die Schaffung zusätzlicher Kapazitäten am Frankfurter Flughafen durch den weiteren Ausbau des Start- und Landebahnsystems.

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.de

Fraport AG
Presse und Publikationen  (VSP)
Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71
60547 Frankfurt am Main

Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: