Fraport AG

Verband der europäischen Fluggesellschaften stuft Frankfurter Flughafen als pünktlichsten Großflughafen Europas ein

Frankfurt/Main (ots) - Der Frankfurter Flughafen (Flughafenkennung = FRA) wurde vom Verband der europäischen Fluggesellschaften (AEA) in einem kürzlich veröffentlichten statistischen Jahresbericht als Europas pünktlichster Großflughafen im Jahr 2000 eingestuft. Laut dem Bericht, in dem die Flugverspätungen auf 27 europäischen Flughäfen verglichen werden, hatten nur etwa 20 Prozent der Abflüge vom Frankfurter Flughafen im Jahr 2000 Verspätung. 1999 war noch ein Drittel der Flüge verspätet. Gemäß internationalen Vorschriften gilt ein Flug als verspätet, wenn die tatsächliche Ankunfts- bzw. Abflugzeit mehr als 15 Minuten vom ursprünglichen Flugplan abweicht. Im Jahr 2000 stand der Frankfurter Flughafen somit auf der Pünktlichkeitsliste europäischer Großflughäfen an erster Stelle. London Heathrow rutschte mit einer Pünktlichkeitseinstufung von 25% vom ersten Platz im Jahr 1999 hinter Frankfurt. In der Einstufung der in Brüssel ansässigen AEA bildeten die Flughäfen Mailand-Malpensa und Madrid mit über 36% verspäteten Flügen im Jahr 2000 das Schlusslicht in der Pünktlichkeitsbewertung. Weitere Informationen zur Pünktlichkeitsstudie des AEA sind auf der Website des Verbandes unter http://www.aea.be abrufbar. - Pünktlichkeit trotz größerem Verkehrsaufkommen: Die Fraport (Frankfurt Airport Services Worldwide), die den betriebsamsten kontinentaleuropäischen Flughafen für Cargo- und Passagierflüge besitzt und leitet, ist mit den Pünktlichkeitsergebnissen zufrieden. FRA konnte diese herausragende Pünktlichkeitseinstufung in einem Jahr erreichen, das von einem massiven Wachstum des Verkehrsaufkommens geprägt war. Im Jahr 2000 stieg das gesamte Passagieraufkommen auf dem Frankfurter Flughafen gegenüber 1999 sprunghaft um 7,6 Prozent auf 49,4 Millionen Fluggäste an, und der Cargo-Verkehr stieg um 11,3 Prozent auf fast 1,6 Millionen Tonnen. Auch die Anzahl der Flüge stieg um 4,5 Prozent auf fast 460.000. - Neues Hub Control Center am Frankfurter Flughafen seit Ende 2000 in Betrieb: Mit der Einweihung eines neuen Hub Control Centers (HCC) von Lufthansa im Terminal 1 im letzten Quartal 2000 dürfte der Frankfurter Flughafen in der Lage sein, seine beneidenswerte Betriebseffizienz beizubehalten. Der HCC vereint das Personal von Flughafen, Fluggesellschaften und Flugverkehrsleitung (ATC) der Deutschen Flugsicherung (DFS), Fraport und Lufthansa. Über das HCC werden die meisten Flüge von FRA abgewickelt, d.h. Flüge von Lufthansa, der Star Alliance und anderer von Lufthansa betreuter Fluggesellschaften. ots Originaltext: Fraport AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Fraport AG z. Hd.: Robert A. Payne - Manager International Press D-60547 Frankfurt am Main Tel.: +49 69 690 -78547 (Voice mail) Fax: +49 69 690 -60548 oder -59632 E-Mail: r.payne@fraport.de Internet: www.frankfurt-airport.com (auf "Press Center" klicken) Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: