Fraport AG

Fraport-Verkehrszahlen im Februar: Streik und Wettereinflüsse verhindern Plus bei Passagieren und Flugbewegungen - Weiterhin Aufwind bei der Luftfracht

Frankfurt (ots) - Der starke Zuwachs im Luftfrachtgeschäft hat sich am Flughafen Frankfurt auch im Februar fortgesetzt. Mit einem Aufkommen von 163.469 Tonnen lag das Ergebnis noch deutlich über der im Januar umgeschlagenen Tonnage und erzielte gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres eine Steigerung um 30,1 Prozent. Selbst der erhebliche Mengeneinbruch im Februar 2009 konnte damit nahezu ausgeglichen werden.

Dass sich die Fracht als Konjunktur-Frühindikator so kräftig entwickelt, freut den Vorstandsvorsitzenden der Fraport AG, Dr. Stefan Schulte, ganz besonders. "Auch die anderen Parameter, also die Zahl der Passagiere und Flugbewegungen, waren während der ersten 21 Tage des Februars noch von Zuwächsen geprägt. Der Pilotenstreik Ende des Monats und das darauffolgende Orkantief Xynthia haben die Statistik dann aber doch eingetrübt", sagte Schulte. "Ohne diese Effekte wäre ein Passagierwachstum von vier bis fünf Prozent zu erwarten gewesen."

So verzeichnete der Flughafen mit 3,3 Millionen Passagieren ein geringes Minus von 1,0 Prozent, das in der Kumulation von Januar und Februar ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet. Bei den Flugbewegungen entsprachen 33.348 Starts und Landungen einem Rückgang um 3,0 Prozent gegenüber dem Februar 2009, die ersten beiden Monate zusammengenommen einem Rückgang um 1,7 Prozent.

Ein positives Bild vermittelt der Blick auf die Konzernflughäfen. Hier führten im Februar insgesamt 4,6 Millionen Passagiere auf den Auslandsflughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung, einschließlich des Heimatstandorts Frankfurt, zu einem Anstieg von 3,0 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres, Januar und Februar zusammen sogar zu einer Steigerung um 4,9 Prozent. Als besondere Wachstumstreiber erwiesen sich im Berichtsmonat die Flughäfen von Antalya mit einem Zuwachs von 23,6 Prozent auf 530.965 Fluggäste und Lima mit 9,4 Prozent auf 740.505 Passagiere.

Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet unter www.fraport.de , Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.

Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.

Verkehrszahlen im Februar 2010 am Flughafen Frankfurt

|           |         |Veränder- |         |Veränder-|
|           |Februar  |ung 2     |Jan. -   |ung 2    |
|           |2010     |Feb. 2010/|Feb.     |Jan. -   |
|           |         |          |2010     |Feb.     |
|           |         |Feb. 2009 |         |2010/2009|
|           |         |          |         |         |
|           |         |          |         |         |
|Passagiere1|3.308.161|-1,0 %    |6.980.799|1,3 %    |
|           |         |          |         |         |
|           |         |          |         |         |
|Luftfracht1|163.469  |30,1 %    |321.106  |31,1 %   |
|           |         |          |         |         |
|in Tonnen  |         |          |         |         |
|           |         |          |         |         |
|Luftpost   |5.676    |-7,8 %    |12.545   |-3,1%    |
|in Tonnen  |         |          |         |         |
|           |         |          |         |         |
|Flugbewe-  |33.348   |-3,0 %    |68.626   |-1,7 %   |
|gungen 3   |         |          |         |         |
|           |         |          |         |         |
|Höchst-    |1.969.302|-0,2 %    |4.104.694|1,3 %    |
|startgewi- |         |          |         |         |
|chte (MTOW)|         |          |         |         |
|in Tonnen  |         |          |         |         |
|Pünktlich- |         |          |         |         |
|keit       |59,8     |          |58,7     |         |
|Anteil     |         |          |         |         |
|pünktlicher|         |          |         |         |
|Ankünfte   |         |          |         |         |
|und Abflüge|         |          |         |         |
|in Prozent |         |          |         |         |

1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit)
2 Veränderungen zum Vorjahr
3 ohne Militärflüge 
Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Februar 2010

|          |          |         |         |        |        |       |
|          |Passagiere|Veränder-|Cargo (t)|Verän-  |Bewegun-|Verän- |
|          |1         |ung      |         |derung  |gen     |derung |
|          |abs.      |in %     |abs.     |in %    |abs.    |in %   |
|          |          |         |(Fracht &|        |        |       |
|          |          |         |Luftpost)|        |        |       |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Frankfurt |3.307.837 |-1,0     |166.625  |28,2    |33.348  |-3,0   |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Antalya2  |530.965   |23,6     |n.a.     |n.a.    |4.269   |16,1   |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Burgas    |3.161     |-11,1    |275      |n.a.    |276     |-15,3  |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Lima3     |740.505   |9,4      |15.288   |30,5    |8.513   |10,7   |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Varna     |18.343    |5,1      |4        |n.a     |406     |6,0    |
|          |          |         |         |        |        |       |
|          |          |         |         |        |        |       |
|          |          |         |         |        |        |       |
|Konzern   |4.600.811 |3,0      |182.192  |28,6    |46.812  |0,7    |

-----------------------
1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit)
2 Basis-Monatswerte 2009 angepasst
3 Eigene Angaben von Lima 

Pressekontakt:

Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS) Telefon: 069 690-70555
60547 Frankfurt am Main Telefax: 060 690-55071
Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: