Deutsche Bahn AG

Deutsche Bahn bestellt 40 Elektrotriebzüge der Baureihe 425 bei Bombardier und Siemens
Einsatz der Züge im Rhein-Neckar-Raum vorgesehen

Frankfurt a. M. / Berlin (ots) - DB hatte Ausschreibung für die künftige R-/S-Bahn Rhein-Neckar gewonnen Die Deutsche Bahn hat jetzt den Auftrag über die Lieferung von 40 Elektrotriebzügen der Baureihe ET 425.2 an ein Konsortium aus Bombardier Transportation und Siemens vergeben. Der Gesamtauftrag beläuft sich auf zirka 360 Millionen DM (184 Mio Euro). Die Lieferung der Fahrzeuge durch das Konsortium erfolgt zwischen April und November 2003. Eingesetzt werden die Fahrzeuge im Rhein-Neckar Raum. Sie stehen somit rechtzeitig für den Probebetrieb und den Betriebsstart der künftigen R-/S-Bahn zur Verfügung. Die europaweite Ausschreibung für den Betrieb der R-/S-Bahn hatte die Deutsche Bahn kürzlich gewonnen. Die Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen fördern die Anschaffung der modernen Triebzüge mit insgesamt 60 Mio DM (31 Mio Euro). Die Fahrzeuge der Baureihe 425.2 gehören zur Generation elektrischer Triebzüge der Baureihen 424 - 426. Züge dieser Baureihen sind heute bei der Deutschen Bahn bereits bei der S-Bahn Hannover sowie in Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und im Saarland im Einsatz. Der vierteilige Triebzug ET 425.2 hat eine Länge von 67,55 m und ein Gewicht von 108 t. Er bietet 182 Sitzplätze in der 2. und 24 Sitzplätze in der 1. Klasse, sowie 228 Stehplätze. Die Sitze erhalten eine Komfortpolsterung und Armlehnen. Die Antriebsleistung beträgt 2.350 kW, die Höchstgeschwindigkeit 140 km/h. Für die überwiegend 76 cm hohen Bahnsteige des R-/S-Bahnnetzes Rhein-Neckar sind die Fahrzeuge mit speziellen Klapptritten ausgerüstet, die mobilitätseingeschränkten Reisenden den bequemen niveaugleichen Ein- und Ausstieg ermöglichen. Bis zu vier Triebzüge sind untereinander kuppelbar und bieten damit auch in den Hauptverkehrszeiten eine ausreichende Platzkapazität. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Birgit Röher Stv. Sprecherin Nahverkehr Tel.: 0 69/2 65-77 27 Fax 0 69/2 65-76 26 Ursula Eickhoff Sprecherin Baden-Württemberg Tel.: 07 11/20 92-34 98 Fax 07 11/20 92-33 03 e-mail: medienbetreuung@bku.db.de Internet: http://www.bahn.de Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: