Deutsche Bahn AG

Einladung zur Pressekonferenz: Neuvertonung von historischen Stummfilmen aus der Sammlung des DB Museums

Berlin/Nürnberg (ots) -

   Neuvertonung von historischen Stummfilmen aus der Sammlung des DB 
   Museums 
   Termin: 17. Dezember 2014, 14 Uhr 
   Ort: DB Museum Nürnberg, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg 
(Adlerama) 

In der Filmsammlung des DB Museums schlummern wahre Schätze der Reichsbahn-Filmstelle aus den 1920er-Jahren. Gemeinsam mit der Hochschule für Musik Nürnberg, der Bad Reichenhaller Philharmonie und dem Stadtarchiv Bad Reichenhall lässt das DB Museum vier von der Reichsbahn-Filmstelle produzierte Stummfilme vertonen und erweckt sie damit zu neuem Leben. Die Projektpartner stellen das Vorhaben im Rahmen einer Pressekonferenz ausführlich vor. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Die Filme

Die Predigtstuhlbahn bei Bad Reichenhall (1928): ein Film über den Bau und Betrieb der hochmodernen Predigtstuhl-Seilbahn, der heute ältesten Großkabinenseilbahn der Welt.

Das Salzbergrennen (1928): Frühe Sportberichterstattung über ein berühmtes Bergrennen für Automobile und Motorräder zwischen Berchtesgaden und Obersalzberg mit dem Bergkönig Hans Stuck auf einem Austro-Daimler und der "Renn-Kanone" Rudolf Carraciola auf einem Mercedes-Benz SSK.

Von Berchtesgaden in die Ramsau (1928): fin Heimatfilm über eine der schönsten Regionen Deutschlands.

Miss Evelyne - Die Badefee (1929): Der erste Werbe-Spielfilm der Deutschen Reichsbahn zeigt die Jagd verarmter Junggesellen nach einer amerikanischen Millionärstochter vor der Kulisse der modernen Kureinrichtungen Bad Reichenhalls.

Das Musikprojekt

Alle vier Filme werden wie in den großen Stummfilmzeiten mit Musik untermalt. Die Vertonungen der Filme Das Salzbergrennen, Miss Evelyne und Von Bertechsgaden in die Ramsau verantwortet Kristian Aleksic, Konzertpianist und Mitglied der Bad Reichenhaller Philharmonie. Er komponiert die Werke und spielt sie, teilweise mit Begleitmusikern, ein.

Die Predigtstuhlbahn bei Bad Reichenhall dient der Hochschule für Musik Nürnberg für ein besonderes Projekt: Die Neuvertonung und Aufnahme erfolgen als Bachelor-Arbeit eines Dirigierstudenten der Dirigierklasse von Professor GuidoJohannes Rumstadt in Zusammenarbeit mit der Bad Reichenhaller Philharmonie. Die Komposition übernimmt Simon Scharf, Absolvent und Dozent an der Hochschule für Musik Nürnberg. Im Rahmen der Projektvorbereitungen hält Frank Strobel, der international bekannte Experte für von Orchestern begleitete Stummfilme, an der Hochschule für Musik Nürnberg einen Workshop ab.

Die Filme erscheinen 2015 auf DVD. Das Begleitheft erstellt das DB Museum in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Bad Reichenhall. Auf der Pressekonferenz wird es einen filmisch-musikalischen Vorgeschmack geben.

Anwesend sind: 
DB Museum:
- Russalka Nikolov, Direktorin 
- Stefan Ebenfeld, Projektleiter 
Hochschule für Musik Nürnberg: 
- Prof. Guido Johannes Rumstadt, Dozent 
- Benedikt Ofner, Student Dirigierklasse u. Bachelor-Kandidat 
- Simon Scharf, Komponist 
- Frank Strobel, Dirigent, Experte für von Orchestern begleitete
  Stummfilme 
Philharmonie Bad Reichenhall: 
- Stephan Hüfner, Geschäftsführender Intendant 
Stadtarchiv Bad Reichenhall:
- PD Dr. Johannes Lang, Leiter Stadtarchiv Bad Reichenhall. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Für weitere Fragen sind wir gern für Sie da.

Pressekontakt:

Nicole Knapp
Sprecherin Deutsche Bahn Stiftung
Tel: 030 297 61124
Fax: 030 297 54902
nicole.knapp@deutschebahn.com
Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: