Deutsche Bahn AG

Einladung zum Pressetermin
"ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe": Fotografien von Christian Höhn im Nürnberger DB Museum

ONE STATION: Bahnhof Gornergrat. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/31465 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Bahn AG/Christian Hoehn"

Berlin/Nürnberg (ots) -

"ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe": 
Fotografien von Christian Höhn 
Termin: 11. Dezember 2014, 11.30 Uhr 
Ort: DB Museum Nürnberg, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg 

Vom 12. Dezember bis 31. Mai 2015 wird die Ausstellung ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe des Nürnberger Fotografen Christian Höhn im DB Museum zu sehen sein. Die eindrucksvollen Fotografien zeigen Bahnhöfe, die Einzug in Romane und Lyrik gefunden haben. Wir laden Sie herzlich zur exklusiven Vorab-Führung im Beisein des Künstlers ein.

ONE STATION ¬ Poesie der Bahnhöfe

Nur wenige Orte besitzen das dramatische Potenzial von Bahnhöfen. Sie sind Schauplatz von Ankunft, Abschied, Fernweh und Sehnsucht. Kein Wunder also, dass Schriftsteller sie oft zu Bühnen ihrer Werke gemacht haben.

Über zehn Monate lang war Christian Höhn für das DB Museum auf allen fünf Kontinenten mit seiner Kamera unterwegs. Er portraitierte Bahnhofsbauten, die Einzug in die Weltliteratur gefunden haben. Entstanden ist ein ebenso kunstvolles wie einzigartiges Panorama, vom historischen Denkmal bis zur kleinen Bergstation, von der japanischen Weltmetropole bis zum australischen Outback. Literarische Zitate begleiten die großformatigen Fotografien.

Christian Höhn

Der Nürnberger Fotograf Christian Höhn hat bereits zahlreiche Publikationen sowie Ausstellungen im In- und Ausland realisiert. Überregional bekannt geworden ist er vor allem durch seine großformatigen Aufnahmen internationaler Megacities.

Die Deutsche Bahn Stiftung

In der Deutsche Bahn Stiftung bündelt die Deutsche Bahn ihr gemeinnütziges Engagement. Zu ihrem Portfolio gehört auch das DB Museum mit seinen drei Standorten Nürnberg. Koblenz und Halle (Saale). Das Museum bewahrt, erforscht und vermittelt Eisenbahngeschichte und -kultur. Neben der Dauerausstellung, zu der neben der Eisenbahngeschichte auch die Fahrzeugschau und das Kinderbahnland KIBALA gehören, realisiert das Museum regelmäßig auch Sonderausstellungen.

   Hinweis für die Redaktionen: 
   Als weitere Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung: 
   - Russalka Nikolov, Leiterin des DB Museums 
   - Dr. Ralf Sachsse, Professor für Designtheorie an der Hochschule 
     der Bildenden Künste Saar 

Pressekontakt:

Nicole Knapp
Sprecherin Deutsche Bahn Stiftung gGmbH
Tel. +49 30 297 61124
Fax +49 30 297 54902
nicole.knapp@deutschebahn.com

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: