Pironet NDH AG

Pironet NDH im Aufwind
Rekordquartal
Effizienz deutlich gesteigert

Köln (ots) - Der Kölner Content Management-Spezialist Pironet NDH hat den im Frühjahr dieses Jahres eingeschlagenen Konsolidierungskurs im dritten Quartal konsequent fortgesetzt. Die durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen haben die betriebliche Effizienz - speziell im Projektgeschäft - wesentlich verbessert, was sich jetzt auch in entsprechenden Erträgen niederschlägt. Trotz eines Rückgangs des Quartalsumsatzes gegenüber dem Vorjahr konnte Pironet NDH ein 3-Monats-EBIT von fast 0,9 Mio. Euro realisieren und damit das Vorjahresergebnis um rund 133 % übertreffen. Das Quartalsergebnis vor Steuern verbesserte sich auf 1,1 Mio. Euro und stellt, ebenso wie das EBIT, eine Rekordmarke in der Unternehmenshistorie dar. Auf 9-Monatsbasis erzielte Pironet NDH einen Gesamtumsatz von 18,3 Mio. Euro (Vorjahr 18,1 Mio. Euro). Positiv entwickelte sich dabei der Geschäftsbereich Software, dessen kumulierter Umsatz mit 3,0 Mio. Euro um rund 16 % über dem Vorjahreswert (2,6 Mio. Euro) lag. Der Umsatzanteil des Softwarebereichs erhöhte sich damit auf 16 % (Vorjahr 14 %). Den größten Umsatzbeitrag leistet mit 15,2 Mio. Euro weiterhin der Geschäftsbereich Services. Aufgrund der anhaltend schwierigen Marktbedingungen im IT-Sektor konnte das Vorjahresniveau (15,5 Mio. Euro) hier allerdings nicht ganz gehalten werden. Die Auswirkungen der Restrukturierungen spiegeln sich in einem kumulierten Nachsteuer-Ergebnis in Höhe von -0,1 Mio. Euro wider, das sich im Vergleich zum Vorjahr (-0,4 Mio. Euro) um 75 % verbesserte. Bezogen auf das Ergebnis je Aktie bedeutet das einen aktuellen Verlust von 0,01 Euro nach -0,04 Euro per 30. September 2000. Cash-Bestand erhöht / "Schwarze Null" beim Jahres-EBIT im Visier Die Aufwärtstendenz von Pironet NDH zeigt sich auch im finanziellen Bereich. Der kumulierte Cashflow verbesserte sich um 1,5 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr (0,7 Mio. Euro) und um 1,7 Mio. Euro im Vergleich zum Status per 30. Juni 2001 (0,4 Mio. Euro). Der Bestand an liquiden Mitteln erhöhte sich im dritten Quartal sogar um 2,1 Mio. Euro. Zum Quartalsende standen damit insgesamt 32,3 Mio. Euro zur Verfügung. Dies entspricht einem Anteil von 67 % in Relation zur Bilanzsumme sowie liquiden Mitteln pro Aktie (unverwässert) in Höhe von 2,21 Euro. Auf der Basis eines aktuellen Auftragsbestands von 3,5 Mio. Euro rechnet der Pironet NDH-Vorstand mit einem Jahresumsatz in Höhe von 25 Mio. Euro. Auf der Ertragsseite soll beim EBIT eine "schwarze Null" und beim Ergebnis vor Steuern (EBT) ein Überschuss erzielt werden. Den vollständigen Quartalsbericht finden Sie unter: http://www.pironet-ndh.com/servlet/PB/menu/1000231_l1/index.html ots Originaltext: Pironet NDH AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Pironet NDH AG Investor Relations Josef-Lammerting-Allee 14-18 D-50933 Köln Tel.: 0221 - 770 1150 Fax: 0221 - 770 1155 ir@pironet-ndh.com www.pironet-ndh.com/ir Original-Content von: Pironet NDH AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: