Pironet NDH AG

Pironet bleibt auf Expansionskurs
Umsatzzuwachs dreistellig
Marge verbessert

Köln (ots) - Unbeeindruckt von der öffentlichen Diskussion über die Zukunftsperspektiven der am Neuen Markt notierten Internet-Werte hat PIRONET den eingeschlagenen Wachstumskurs im zweiten Quartal konsequent fortgesetzt. Ein Umsatzzuwachs von 116 % gegenüber dem Vorjahr und ein Auftragsbestand von über 8 Mio. DM per Ende Juli bestätigen deutlich die erfolgreiche Positionierung des Kölner Softwarehauses im Markt für Content Management. Mit einem Gesamtumsatz von 13,6 Mio. DM wurde das Halbjahr plangemäß abgeschlossen. In den traditionell umsatzschwächeren ersten sechs Monaten konnten damit bereits rund 40 % des kalkulierten Jahresvolumens realisiert werden. Verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt sich ein Umsatzwachstum von 7,3 Mio. DM, wobei speziell die Geschäftseinheit Software eine weit überproportionale Zuwachsrate (+ 638 %) erzielte. Der aktuelle Software-Umsatz von 2,6 Mio. DM (Vorjahr 0,3 Mio. DM) entspricht rund 19 % des Gesamtvolumens; 81 % entfallen auf den Bereich Services, dessen Umsatz sich gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Mio. DM (= 86 %) erhöhte. Die EBIT-Marge von PIRONET hat sich im Vorjahresvergleich signifikant erhöht. Während sie per 30.06.1999 noch bei - 44,3 % lag, ist sie im laufenden Geschäftsjahr auf - 30,6 % angestiegen. Diese Verbesserung basiert einerseits auf den wesentlich höheren, margenstarken Software-Umsätzen. Andererseits ist es - trotz angefallener Umzugskosten von nahezu 400 TDM - gelungen, den allgemeinen Verwaltungsaufwand mit 2,5 Mio. DM fast auf dem Vorjahresniveau zu halten. Das Halbjahresergebnis von -2,7 Mio. DM liegt plangemäß um 1,4 Mio. DM unter dem Vorjahreswert. Positiv ist dabei anzumerken, dass das Vorjahresergebnis wesentlich von latenten Steuerforderungen in Höhe von 1,5 Mio. DM beeinflusst wurde. Stabile Liquiditätslage Rekordhoch beim Auftragsbestand Im finanziellen Bereich konnte der negative Cash-Flow des ersten Halbjahres 1999 (-2,2 Mio. DM) um 1 Mio. DM verbessert werden. Unter Berücksichtigung der Veränderungen im Umlaufvermögen sowie den Verbindlichkeiten ergibt sich aktuell ein Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 2,8 Mio. DM, der - trotz des wesentlich höheren Umsatzvolumens - noch leicht unter dem Vorjahreswert (- 2,9 Mio. DM) liegt. Diese stabile Finanzlage von PIRONET spiegelt sich auch in der Bilanz per 30.06. wider, die einen Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 72,3 Mio. DM ausweist. Dies entspricht einem Anteil von rund 80 % (Vorjahr 57 %) in Relation zur Bilanzsumme. Mit der Akquisition mehrerer Großaufträge im Bereich Software ist PIRONET äußerst erfolgreich in das dritte Quartal gestartet. Zusammen mit den noch nicht abgearbeiteten Aufträgen des zweiten Quartals ergibt sich per Ende Juli ein Auftragsbestand von mehr als 8 Mio. DM, der ein Rekordniveau in der Unternehmensgeschichte von PIRONET darstellt. Die im ersten Halbjahr eingeleiteten Sales- und Marketingaktivitäten haben außerdem ein aussichtsreiches Akquisitionspotenzial im Bereich der Großkunden bzw. -projekte geschaffen. Darüber hinaus eröffnet die Fusion mit der NDH IT Service AG einen neuen Vertriebskanal im Marktsegment des Application Service Providing (ASP), auf dem NDH bereits gut positioniert ist. Dieser zusätzliche Absatzweg sowie der hinzugewonnene Kundenstamm wird die Vermarktung von pirobase(r) weiter beschleunigen. PIRONET hebt deshalb die Umsatzer-wartungen für das laufende Geschäftsjahr um 40 % auf 48,5 Mio. DM und die Ergebnisprognose von -6,0 Mio. DM auf -4,5 Mio. DM an. ots Originaltext: PIRONET AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de PIRONET AG Press Office Josef-Lammerting-Allee 14-18 50933 Cologne Phone: +49(0)221 770-1240 Fax: +49(0)221 770-1245 press@pironet.comwww.pironet.com/press Original-Content von: Pironet NDH AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: