TÜV Rheinland AG

Rasenmäher: Beim Kauf die Beschaffenheit des Gartens berücksichtigen
TÜV Rheinland: Für jeden Garten das passende Gerät auf dem Markt
Elektrische Robotermäher verbessern Rasenqualität

Köln (ots) - Wer einen neuen Rasenmäher kaufen will, sollte seine Gartensituation beschreiben können. "Ich muss dem Händler beispielsweise schildern können, wie groß der Garten ist, ob hügelig oder flach, wo ich den Mäher lagern kann und wie das Gras verarbeitet werden soll", sagt Michael Reitz, Experte für Gartengeräte bei TÜV Rheinland. Kompakte Mäher mit einem kleinen Auffangkorb für Schnittgut eignen sich besonders für Gartenbesitzer, die Grünschnitt abgeben können oder einen Komposthaufen haben. Für Flächen bis 500 Quadratmeter sind Elektromäher gut geeignet. "Allerdings kann das Kabel des Mähers bei starker Gartenbepflanzung auch hinderlich sein, wenn man es ständig hinter sich her und über die Pflanzen ziehen muss", so Michael Reitz. Bis etwa 1.200 Quadratmeter Rasenfläche leisten Benzinmäher gute Dienste. Liegt das Grundstück am Hang, empfiehlt sich ein Modell mit Hinterradantrieb. Erst ab 1.200 bis 5.000 Quadratmeter lohnt sich die Anschaffung eines Mähtraktors, der als Multigerät auch mit Anhänger oder Schneeschild funktioniert.

Roboter einfach in der Handhabung und Pflege

Im Trend liegen elektrische Robotermäher für den vollautomatischen Schnitt. Sie verlassen zu vorprogrammierten Zeiten ihre Ladestation im Garten und sind so leise, dass sie sogar nachts mähen dürfen. "Der Robotermäher kann eine Fläche von bis zu mehreren tausend Quadratmetern selbsttätig pflegen", betont der TÜV Rheinland-Experte. Der Mäher umfährt Hindernisse, nimmt Steigungen und lädt sich bei Bedarf von selbst wieder auf. Seine Messer häckseln das abgeschnittene Gras sehr klein, so dass es liegen bleiben, als Dünger dienen und damit die Qualität des Rasens über die Jahre verbessern kann. Die meisten Anbieter haben mittlerweile auch einen guten technischen Support, der bei Störungen hilft.

Auf Siegel für geprüfte Sicherheit achten

Auf Nummer sicher geht, wer beim Kauf eines Rasenmähers auf das GS-Zeichen achtet, das auch TÜV Rheinland vergibt. Es zeigt, dass das Produkt und die dazugehörige Bedienungsanleitung von einem unabhängigen Institut auf Sicherheit geprüft worden sind und die Fertigung regelmäßig überwacht wird.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Ralf Diekmann, Presse, Tel.: 0221/806-1972
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos erhalten
Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet:
www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse
Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: