TÜV Rheinland AG

Internationaler TÜV Rheinland Global Compact Award für Professor Dr. Edda Müller
TÜV Rheinland Stiftung verleiht den Preis
Seit 2010 Vorsitzende von Transparency International Deutschland

Köln (ots) - Die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Edda Müller ist Preisträgerin des diesjährigen Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Awards. Die Vorsitzende von Transparency International Deutschland erhält am 4. September 2014 den internationalen Preis für ihren konsequenten Einsatz gegen Korruption und für den Umweltschutz. Die Auszeichnung wird im Rahmen eines Festaktes im Historischen Rathaus in Köln an Frau Edda Müller übergeben.

Prof. Dr. Edda Müller ist die dritte Preisträgerin des mit 25.000 Euro dotierten Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Awards. Dem Preis voran gegangen ist der Internationale Rheinland-Preis für Umweltschutz, der bereits seit 1974 besonderen Einsatz auf dem Gebiet des Umweltschutzes würdigte. Mit der Verleihung des Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Awards zeichnet die TÜV Rheinland Stiftung nun mehr seit 2008 Persönlichkeiten aus, die sich umfassend mit ihrer Arbeit für Nachhaltigkeit und die Ziele des Global Compact der Vereinten Nationen einsetzen.

Mit der Auszeichnung von Frau Edda Müller erkennt das Kuratorium ihr starkes Engagement gegen Korruption, für Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz an. Ob als Umweltministerin in Schleswig-Holstein, Vizedirektorin der europäischen Umweltagentur, Vorsitzende des Verbraucherzentrale Bundesverbandes und aktuell als Vorsitzende von Transparency International Deutschland: Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich die Preisträgerin für ihre Überzeugungen.

TÜV Rheinland Stiftung vergibt den Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Award

Um eine nachhaltige Entwicklung in Gesellschaft und Wirtschaft weltweit zu fördern, unterstützt TÜV Rheinland seit 2006 den Global Compact der Vereinten Nationen. Die Initiative zur Gründung des Global Compact hat auf dem Weltwirtschaftsforum 1999 in Davos der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen Kofi Annan ergriffen. Er forderte die Spitzenvertreter der führenden Wirtschaftsunternehmen auf, ein internationales Bündnis (Global Compact) einzugehen, um Grundsätze aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsstandards und Umweltschutz sowie Anti-Korruption als Mindeststandards in ihren Unternehmen zu verankern und weltweit voranzutreiben.

Ein wichtiger Baustein des Engagements von TÜV Rheinland im Global Compact ist neben der Arbeit im Lenkungskreis des deutschen Netzwerks die Verleihung des Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Awards. Dieser wird seit 2008 von der TÜV Rheinland Stiftung vergeben, deren Stifter der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e.V. ist. Der Internationale TÜV Rheinland Global Compact Award findet Unterstützung durch das Generalsekretariat der Vereinten Nationen. Der Preis ehrt herausragende Persönlichkeiten, die mit ihrer Arbeit die Ziele des Global Compact der Vereinten Nationen unterstützen. Zu den Preisträgern zählen auch der ehemalige Bundesminister Dr. Volker Hauff und der Unternehmer Dr. Michael Otto.

Die gemeinnützige TÜV Rheinland Stiftung ist aus der TÜV Pfalz Stiftung Sicherheitstechnik und Umweltschutz hervorgegangen. Die Stiftung engagiert sich insbesondere im Bereich der Technikförderung, des Umweltschutzes, in Bildung und Ausbildung sowie nachhaltiger Entwicklung. Stifter ist der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e.V., alleiniger Aktionär der TÜV Rheinland AG, die das operative Geschäft des Konzerns führt. Gemeinsam mit der TÜV Rheinland Stiftung, bilden Verein und Aktiengesellschaft die TÜV Rheinland Group.

Pressekontakt:

TÜV Rheinland, Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 0221/806-2657
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet www.tuv.com/presse und
www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: