TÜV Rheinland AG: TÜV Rheinland: Kompaktes Expertenwissen zum 6. IT-Sicherheitstag / 26. April 2013 in Bonn: "Mit Sicherheit in eine intelligente Zukunft"

TÜV Rheinland: Kompaktes Expertenwissen zum 6. IT-Sicherheitstag
26. April 2013 in Bonn: "Mit Sicherheit in eine intelligente Zukunft"

Köln (ots) - Mehr Freiheit bei der Wahl von Arbeitsort und Arbeitszeit, jederzeit voller Zugriff auf die Unternehmensdaten, höhere Produktivität, neue kreative Business-Konzepte, transkontinentale Kooperationen - mit der fortschreitenden Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen sind die Chancen einer "intelligenten Zukunft" immens. Doch wie gehen Organisationen mit der zunehmenden Zahl mobiler Geräte und der wachsenden Vernetzung mit externen Partnern um? Wie lässt sich die Cloud nutzen, ohne die Sicherheit der eigenen Daten zu gefährden? Wie sind gezielte Angriffe aus dem Netz effektiv abzuwehren? Ob Mobile Device Management, Cloud Security, ganzheitliches Threat-Management oder strategische Informationssicherheit: Die Anforderungen, mit denen sich IT-Entscheider in Unternehmen und Behörden auseinandersetzen müssen, werden ständig komplexer. Der Schutzbedarf steigt erfahrungsgemäß mit Innovationsgrad und Wachstumspotenzial der Organisation.

"Jede technologische Neuentwicklung bietet Kriminellen potenziell interessante Angriffsvektoren. Aber das ist kein Grund, auf Fortschritt zu verzichten. Die Informationssicherheit liefert bereits heute innovative Konzepte, die es ermöglichen, die Vorteile der digitalen Zukunft effizient zu nutzen und die Risiken dennoch zu beherrschen", erklärt Olaf Siemens, Geschäftsführer der TÜV Rheinland i-sec, dem Lösungsanbieter für Informationssicherheit bei TÜV Rheinland.

Welche aktuellen Themen und relevanten Trends der Informationssicherheit die weitere digitale Entwicklung bestimmen, das steht im Mittelpunkt des 6. IT-Sicherheitstags von TÜV Rheinland am 26. April 2013 im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn, dem heutigen World Conference Center.

Unter dem Titel "Mit Sicherheit in eine intelligente Zukunft" diskutieren rund 250 IT-Security-Experten aus Wirtschaft, Öffentlicher Verwaltung und Institutionen sowie Spezialisten von TÜV Rheinland praxisnahe Strategien und innovative Lösungen für die Herausforderungen in der IT-Security. Ausführlich widmet sich die Konferenz auch der Öffentlichen Sicherheit sowie denkbaren Bedrohungsszenarien und Sicherheitsstrategien in hochtechnisierten und vernetzten Gesellschaften.

Der intensive Austausch dient dazu, gegenwärtige und künftige Lücken in der Informationssicherheit bei Unternehmen und Behörden schneller zu schließen und relevante Fragestellungen für Forschung und Entwicklung früher zu erkennen. Zu den Referenten gehören unter anderem IT-Sicherheits-Verantwortliche der Siemens AG, von Vodafone Deutschland, von der Bundesagentur für Arbeit sowie der Daimler AG.

TÜV Rheinland ist seit mehr als 15 Jahren auf dem Gebiet der integrierten Informationssicherheit unterwegs. Zu den Kernkompetenzen gehören die umfassende strategische Beratung sowie unabhängige Analysen, Tests, Optimierungen oder Zertifizierungen von Informationssicherheit für Großunternehmen, Mittelstand und Öffentliche Hand.

Eine Übersicht über das komplette Programm des 6. IT-Sicherheitstages sowie das Anmeldeformular gibt´s unter www.tuv.com/it-sicherheitstag im Internet. Die Teilnehmergebühr beträgt 150 Euro zzgl. MwSt.

Pressekontakt:

Kontakt Presse TÜV Rheinland Informationssicherheit
Sabine Rieth
Tel.: 0221/806-3975
Mobil: 0174/1880269
E-Mail: sabine.rieth@i-sec.tuv.com
www.tuv.com/informationssicherheit