TÜV Rheinland AG

Krankenhäuser und Pflegeheime: Leistungen vergleichen
TÜV Rheinland zertifiziert Service und Management in der Pflege
Prüfberichte über Kliniken online

Köln (ots) - In Deutschland konkurrieren etwa 2000 Krankenhäuser und mehr als 11.000 Pflegeheime um die jährlich steigende Zahl der Patienten. Für Patienten stellt sich häufig die Frage, wie sie herausfinden können, ob eine Klinik für sie die Richtige ist. "Neben Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis können Qualitätsberichte im Internet bei der Entscheidung für eine Klinik behilflich sein", rät Anja Stagge von TÜV Rheinland. Seit 2003 sind Krankenhäuser zur Veröffentlichung dieser Berichte verpflichtet. Darin aufgeführt sind unter anderem die 30 häufigsten Operationen, die in der jeweiligen Klinik durchgeführt werden. Ebenfalls darin enthalten sind aufgetretene Komplikationen, spezielle Leistungen oder die Qualifikationen der Fachärzte. Diese und weitere Informationen finden Interessierte im Internet z.B. unter www.klinik-lotse.de oder www.weisse-liste.de .

Um die Qualität und die erbrachten Leistungen in Altenheimen und ambulanten Pflegediensten transparenter zu machen, werden die Einrichtungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) regelmäßig und unangemeldet überprüft. Die relevanten Ergebnisse aus den Prüfungen werden dann als Transparenzberichte veröffentlicht. "Diese auch als "Pflege-TÜV' bekannte Qualitätskontrolle ist allerdings nicht mit einer Zertifizierung von TÜV Rheinland zu verwechseln", betont Anja Stagge. Da die Überprüfungskriterien des MDK momentan noch nicht gewichtet sind, können Heime Mängel in der Pflege durch Kriterien wie eine gute Dokumentation oder einen gut lesbaren Speiseplan ausgleichen. Das heißt: Gute Gesamtnoten liefern keinen eindeutigen Hinweis auf ausgezeichnete Pflege. Um die Qualität und Transparenz in Pflegeeinrichtungen zu erhöhen, sollen die Bewertungen bis 2011 nachgebessert werden.

"Patienten überlegen sich am besten schon vor dem ersten Beratungsgespräch, welche Kriterien für sie entscheidend sind - etwa die Anzahl der Fachkräfte, flexible Besuchszeiten, die technische Ausstattung oder der Zimmer-Komfort", empfiehlt Anja Stagge. Auch ein von TÜV Rheinland zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem in Krankenhäusern und Pflegeheimen liefert Patienten einen verlässlichen und unabhängigen Hinweis auf Qualität und Service einer Einrichtung. Außerdem verleiht TÜV Rheinland das Siegel "Qualitätsmanagement Akutschmerz". Experten schulen sowohl das Management als auch die Pflegekräfte und überprüfen Ausstattung wie Betten oder Medizintechnik.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Jörg Meyer zu Altenschildesche
Presse
Tel.: 0221/806-2255
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: