TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland schafft mit starkem Wachstum 900 neue Arbeitsplätze
Geschäftsjahr 2008 erneut mit Rekordergebnis: Umsatzplus von 12 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro
Ergebnis steigt auf 71,6 Millionen Euro

Köln (ots) - TÜV Rheinland schließt das Geschäftsjahr 2008 mit Rekordergebnis ab. Der Umsatz durchbricht erstmals die Milliardengrenze und steigt auf 1,1 Milliarden EUR. Das entspricht einem Wachstum von 12 Prozent (Umsatz 2007: 984,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern steigt auf 71,6 Millionen EUR, die Umsatzrendite erreicht 6,5 Prozent. TÜV Rheinland bilanziert das Jahr 2008 erstmals nach IFRS (International Financial Reporting Standards).

Professor Dr.-Ing. Bruno O. Braun, Vorstandsvorsitzender TÜV Rheinland: "Wir sind besonders stark aus eigener Kraft gewachsen und haben auch in Deutschland erfolgreich gearbeitet. Die gezielten, strategischen Akquisitionen runden das Bild eines weiteren Rekordjahres für das Unternehmen ab. Wir wollen auch dieses Jahr überdurchschnittlich wachsen, nutzen aber zugleich die weltwirtschaftliche Lage, um unsere Strukturen zu verbessern, die Kompetenzen unserer Mitarbeiter gezielt zu stärken und neue Dienstleistungen zu entwickeln, um so fit zu sein, wenn der Konjunkturmotor wieder rund läuft."

2008 investierte TÜV Rheinland 71,8 Millionen Euro in neue Prüfeinrichtungen und Labore, neue Standorte weltweit und den Ausbau der flächendeckenden Präsenz in Deutschland. Zudem hat TÜV Rheinland das Dienstleistungsspektrum für seine Kunden durch gezielte Akquisitionen sinnvoll erweitert.

Die größten Akquisitionen außerhalb Deutschlands wurden 2008 in den USA getätigt. So wurden mit Unified Testing Services Inc. und Non Destructive Testing Group Inc. NDT zwei Prüfgesellschaften übernommen. Mit 130 Mitarbeitern bietet das 1991 gegründete Unternehmen NDT die ganze Palette zerstörungsfreier Materialprüfungen sowie Qualitäts- und Sicherheitstest an. Drei hochmoderne Testlaboratorien gehören zu dem Unternehmen.

Marktführerschaft in der Solarprüfung ausgebaut Zudem hat TÜV Rheinland gemeinsam mit dem Photovoltaic Testing Laboratory der Arizona State University das Unternehmen TÜV Rheinland PTL zur Prüfung und Zertifizierung von Solarmodulen gegründet. Damit umfasst das weltweite Netzwerk zur Prüfung von Solarmodulen nun die Standorte Japan, China, USA und Deutschland.

Im niederländischen Helmond nahm die TÜV Rheinland TNO Automotive International (TTAI) ihre Tätigkeit auf. TTAI bietet als unabhängiges Prüfunternehmen Services für Automobilhersteller und Zulieferer der Automobilindustrie rund um die Passive Sicherheit von Fahrzeugen und Fahrzeugkomponenten. In Helmond unterhält TTAI die derzeit modernste Crash-Anlage für Fahrzeuge und Fahrzeugkomponenten in ganz Europa. Insgesamt investierte das Unternehmen allein für die Prüfeinrichtungen rund sechs Millionen Euro.

Einmal mehr spiegelt sich die positive Geschäftsentwicklung von TÜV Rheinland in der wachsenden Mitarbeiterzahl wider. Im Jahresdurchschnitt wuchs die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um 900 auf 12.987. Auf zwei neue Stellen außerhalb Deutschlands kam 2008 eine neue in Deutschland.

Guter Start ins Jahr 2009

Trotz der derzeitigen Wirtschaftskrise ist TÜV Rheinland für das laufende Geschäftsjahr optimistisch. "Der Geschäftsverlauf der ersten vier Monate des Jahres ist positiv und liegt über dem Vorjahr. Wir rechnen mit weiterem, deutlichem Wachstum und planen, 2009 rund 750 neue Stellen zu schaffen. Für strategisch wichtige Akquisitionen haben wir ebenfalls genügend Spielraum, so dass wir gut gerüstet sind, unsere Marktposition weiter auszubauen", so der Vorstandsvorsitzende Professor Braun.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 0221/806-2657
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: