TÜV Rheinland AG

Küchenutensilien aus Silikon: Auf die Plätzchen, fertig, los!/ Material gesundheitlich völlig unbedenklich
Einfetten der Formen entfällt
Auch Einfrieren problemlos möglich

Nürnberg (ots) - Die Adventszeit steht vor der Tür und in vielen Küchen duftet es wieder nach selbst gebackenen Plätzchen, Kuchen und Stollen. Damit die süßen Leckereien optimal gelingen, sollte man Backformen, Teigrollen, Schaber und Pinsel aus Silikon verwenden. "Käufer sollten auf Prüfzeichen wie zum Beispiel "LGA geprüfte Sicherheit nach deutschem Lebensmittelrecht" achten. Trägt ein Produkt ein solches Siegel, kann der Verbraucher sicher sein, dass es von einem Prüfinstitut auf chemische Unbedenklichkeit untersucht wurde", betont Kathrin Sitzmann von TÜV Rheinland LGA.

Eindeutiges Plus des vielseitigen Materials ist seine natürliche Antihaft-Eigenschaft. Teig bleibt nicht an der Rolle kleben und Backwaren lassen sich immer leicht aus der Form lösen. Damit gehört das lästige Mehlbestäuben oder Einfetten der Vergangenheit an. "Allein vor dem ersten Gebrauch sollten Hobby-Bäcker das Silikon einmalig einfetten", rät die Expertin. Ein weiterer Vorteil von Silikon ist seine extreme Temperaturbeständigkeit. Einerseits ist das Material bis zu 280 Grad Celsius hitzefest. Andererseits eignen sich die Backformen auch für tiefgefrorene Desserts, da sie Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius aushalten. Kleiner optischer Wehmutstropfen beim Backen: Kuchen und Plätzchen werden in der Silikonform nicht so goldbraun - aber dennoch knusprig.

Und das immer und immer wieder. "Denn Silikon ist äußerst langlebig und zugleich anpassungsfähig", betont Kathrin Sitzmann und erklärt: "Es ist ähnlich flexibel wie Gummi und bleibt in der Mikrowelle und im Backofen ebenso in Form wie in der Spülmaschine." Dabei gilt: je dicker das Material, desto stabiler das Gefäß. Geringe Materialverfärbungen können zwar eintreten, beeinträchtigen die Funktion aber nicht. Übrigens: Große Backformen benötigen wenig Platz im Schrank, da sie sich leicht zusammenfalten und später wieder mühelos in ihre Ursprungsform drücken lassen. Aber Achtung: "Scharfe Gegenstände wie Messer oder Scheren können das Material leicht beschädigen! Daher das Gebäck nie in der Form schneiden", warnt die Expertin. Ansonsten sind Silikon-Backuntensilien quasi unverwüstlich und sorgen für mühelosen Backspaß - nicht nur in der Weihnachtszeit.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Rainer Weiskirchen, Pressesprecher LGA, Tel.: 0911/655-4230
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: