TÜV Rheinland AG

Wasserbetten: Auf sanften Wellen eingeschlafen
Q-Zeichen von TÜV Rheinland gibt Auskunft über Qualität
Matratzen zuerst Probe liegen
Mit Händler ein Rückgaberecht vereinbaren

Köln (ots) - Fast ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir - und das nicht ohne Grund. Schließlich ist ausreichend Schlaf wichtig, damit sich Körper und Geist regenerieren. "Wer trotz acht Stunden Schlafs hundemüde aufsteht, hat vielleicht die falsche Matratze", weiß Volker Meuser von TÜV Rheinland und ergänzt: "Erholsamen Schlaf versprechen Wasserbettenhersteller." Denn während man sich auf einer konventionellen Matratze pro Nacht etwa 50 Mal hin- und herbewegt, wechselt man in einem Wasserbett durchschnittlich nur sechs bis zehn Mal die Schlafposition. Gut beraten ist zudem, wer beim Kauf eines solchen Betts auf das Q-Zeichen von TÜV Rheinland achtet. "Dieses Prüfsiegel zeichnet die hohe Qualität eines Wasserbettes aus. Anders als bei herkömmlichen Betten befindet sich in der Matratze ein Wasserkern, der von einer Vinylhülle umgeben ist. Das Q-Zeichen garantiert zum Beispiel, dass die Schadstoffbelastung der in der Hülle eingesetzten Materialien unter den gesetzlich zulässigen Werten liegt.

Um ein geeignetes Wasserbett zu finden, sollte man vor dem Kauf unbedingt einmal Probeliegen. "Denn anders als normale Matratzen verfügen die wassergefüllten Exemplare über einen mehr oder weniger starken Wellengang, der anfangs noch gewöhnungsbedürftig ist", betont Meuser. Damit die Nachtruhe nicht zu einer schaukeligen Angelegenheit wird, bremsen Vlieseinlagen in der Matratze die Wellenbewegung des Wassers. Je mehr dieser so genannten Beruhigungsstufen eingebaut sind, desto weniger Wellengang ist spürbar. "Am besten testet man Betten mit unterschiedlichen Beruhigungsstufen", rät der Experte. Oft müssen auch neue Bettdecken und große Spannbettlaken angeschafft werden. Eine gute Beratung durch den Fachhandel ist dabei wichtig. Egal für welche Variante man sich entscheidet, grundsätzlich dauert es zwei bis drei Wochen bis sich der Schläfer an das neue Bett gewöhnt hat. In jedem Fall ist es wichtig, dass der Händler ein Rückgaberecht einräumt, wenn man mit dem Wasserbett partout nicht klar kommt. Die Zeitspanne dafür sollte mindestens drei, besser noch vier bis sechs Wochen betragen. In dieser Zeit kann man feststellen, ob einem das sanfte Schaukeln im neuen Wasserbett geruhsame Träume beschert.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Ralf Diekmann, Pressesprecher Produkte, Tel.: 0221/806-1972
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: