TÜV Rheinland AG

Fitness-Studio: Erst ausprobieren, dann schwitzen
Probetraining absolvieren
Zustand der Geräte prüfen
Auf fachkundiges Personal achten
Zusatzangebote erfragen

Köln (ots) - In ganz Deutschland gibt es mehr als 5.700 Fitness-Studios. Wer einen geeigneten Ort für sein Muskel- und Ausdauertraining sucht, hat demnach die Qual der Wahl. "Bei dem großen Angebot fällt es besonders Laien schwer, ein qualitativ hochwertiges Studio mit fachkundiger Beratung auszusuchen", weiß Sven Öhrke von TÜV Rheinland. "Deshalb rate ich in jedem Fall dazu, vor Vertragsabschluss ein Probetraining zu absolvieren." Schon der erste Eindruck verrät viel über die Qualität des jeweiligen Fitness-Studios. Besonders wichtig: der Zustand der Geräte. Sind beispielsweise Gewichtsplatten nicht abgedeckt, können sich Sportler schnell Schürfungen zuziehen. An Ausdauergeräten, wie zum Beispiel dem Laufband oder Fahrradergometer, darf ein Pulsmesser nicht fehlen. Er zeigt sowohl Unter- als auch Überforderung während des Trainings an. Seriöse Studios nehmen sich zudem Zeit für ihre potenziellen Neukunden und erklären ihnen bereits beim Probetraining ausführlich die Funktionen und Wirkungsweisen der vorhandenen Geräte. "Wird der Hobbysportler direkt, ohne fachkundige Einweisung durch einen ausgebildeten Fitnesstrainer, auf die Geräte losgelassen, lieber Finger weg", rät Öhrke weiter. Denn: Falsches Training führ leicht zu gesundheitlichen Problemen mit dem Kreislauf oder Bandscheibenverletzungen. Außerdem wichtig: Das Zusatzangebot prüfen. Gibt es genügend Auswahl bei den Gruppenkursen? Werden Sauna oder Massagen angeboten? Im Bereich der Gesundheits- und Entspannungsprogramme zählen Rückentraining, Aqua-Fitness oder Quigong zu beliebten Programmen. Viele Fitness-Studios kooperieren übrigens mit Krankenkassen, die bis zu 80 Prozent der Kosten für gesundheitsfördernde Kurse übernehmen. Vorsicht bei Vertragsabschluss: Um Ärger vorzubeugen, empfiehlt es sich, Laufzeiten, Kündigungsfristen sowie spezielle Klauseln, etwa über das Mitbringen von eigenen Geräten, vorher genau durchzulesen. Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen: Ralf Diekmann, Pressesprecher Produkte, Tel.: 0221/806-1972 Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: