Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co.KG

WestSpiel-Casinos legen Jahresbericht 2015 vor: Steigender Umsatz und verbessertes Ergebnis

WestSpiel-Casinos legen Jahresbericht 2015 vor: Steigender Umsatz und verbessertes Ergebnis
Steigender Umsatz und verbessertes Ergebnis / Der landeseigene Casino-Betreiber WestSpiel meldet sich mit überraschend guten Zahlen zurück. Wie hier im Casino Duisburg boomt das stationäre Glückspiel wie seit zehn Jahren nicht mehr. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/31367 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...
Zum Videomaterial

Duisburg (ots) - Dem staatlich-konzessionierten Casino-Betreiber WestSpiel ist es erstmals seit zehn Jahren gelungen, den Ertrag zu steigern. Das geht aus einem Jahresbericht hervor, den die Duisburger Unternehmensgruppe heute veröffentlicht hat. So wuchs 2015 der Umsatz um acht Prozent auf 108 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Steuern und Abgaben betrug 35 Millionen Euro.

"Mit WestSpiel geht es wieder voran, die Restrukturierung zeigt erste Erfolge", freut sich Lothar Dunkel, Sprecher der Geschäftsführung. "Unsere Zahlen haben sich klar verbessert und wir kämpfen uns nach schwierigen Jahren zurück." Tatsächlich konnte der Bruttospielertrag, also die Summe, die nach Abzug der Gewinnauszahlungen von den Spieleinsätzen verbleibt, um zehn Prozent auf 90 Millionen Euro wachsen. Als Jahresergebnis* weist die Gruppe ein Plus von 0,5 Millionen Euro aus. Es setzt sich aus dem Fehlbetrag der NRW-Spielbanken in Höhe von 0,6 Millionen und dem vorläufigen Überschuss in Bremen von 1,1 Millionen Euro zusammen. "WestSpiel leistet einen wichtigen Beitrag für die Staatseinnahmen", erklärt Dunkel. "Allein in den letzten vier Jahren zahlten wir 176 Millionen Euro in die öffentlichen Kassen ein."

Ein Erfolgsmotor ist das Duisburger Casino. Es lag auch 2015 wieder auf Platz eins in Deutschland und erwirtschaftete einen erheblichen Teil des Jahresergebnisses. "In Duisburg beweisen wir, dass ein modernes City-Casino hochprofitabel arbeiten kann", sagt Geschäftsführer Steffen Stumpf. "Diese Story wollen wir ab 2021 mit der neuen Spielbank auch in Köln fortschreiben." Erstmals beziffert WestSpiel die Höhe seiner Ausschüttungen: Rund 240 Millionen Euro zahlten die Spielbanken im vergangenen Jahr an Gewinnen und Sachpreisen aus. Mit erheblichen Investitionen in Gebäude, einem moderneren Automatenpark und internationalen Pokerturnieren will WestSpiel dauerhaft zurück auf die Erfolgsspur kommen. Dank zweistelliger Zuwachsraten beim Bruttospielertrag konnte der Aufwärtstrend in den ersten Monaten des laufenden Jahres bestätigt werden.

Der Jahresbericht "WestSpiel Ergebnisse 2015 und Perspektiven" ist im Internet unter www.westspiel.de zu finden.

* nach Sondereffekten

Pressekontakt:

Marco Lippert, Tel. 0203 71391 133, E-Mail: presse@westspiel.de, 
Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co. KG, Landfermannstraße 6, 47051
Duisburg
Original-Content von: Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co.KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: