ImmobilienScout 24

ImmobilienScout 24 warnt Immobilienanbieter vor 0190-Abzockern - Neue Tricks im Internet

    Berlin (ots) - In der letzten Zeit haben Betreiber von sogenannten "0190-Nummern" Unternehmen und Privatleute mit Werbung für ihre zweifelhaften Dienste überflutet und erheblichen wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Auch bei ImmobilienScout 24, Deutschlands führendem Immobilienportal im Internet,  sind in jüngster Zeit einige Fälle bekannt geworden, in denen Immobilienanbieter, vor allem Makler, durch 0190-Betrüger geprellt worden sind.          Dabei melden sich angebliche Interessenten auf Objekte, die über die Datenbank von ImmobilienScout 24 (www.ImmobilienScout24.de) angeboten werden, und fordern weitere Informationen an eine angegebene Telefon- oder Faxnummer an. Hierbei handelt es sich zumeist um eine versteckte 0190-Nummer, die nicht auf den ersten Blick als solche erkenntlich ist, sondern durch eine "Sparvorwahl" getarnt ist.          Diese Nummern können z.B. sein:          Tel.: 0103301 - 9082 63 49-736 oder Fax:  0103301- 90826349-xxx.          Die angeblichen Interessenten geben sich wahlweise als "Fr. Dr. Britta Bauer" oder als  "Dr. Wadja Tschernau",  wohnhaft in Zakopane, Polen, aus. Tatsächlich verbirgt sich dahinter jedoch eine teure 0190-8-Nummer, die nicht auf den ersten Blick als solche erkenntlich ist. Diese schlägt mit satten 1,86 Euro pro Minute zu Buche. Das Gespräch oder Fax kostet somit nur Geld, führt jedoch in keinem Fall zum erhofften Verkauf der Immobilie. Dabei gehen die Betrüger trickreich vor: Es werden meist umfangreiche Unterlagen, z.B. Grundrisse oder Grundbuchauszüge angefordert, um bei einem Fax den Minutenpreis möglichst in die Höhe zu treiben. Stets wird auf ein angeblich großes bestehendes Interesse und die Dringlichkeit des Anliegens hingewiesen. Betroffen sind vor allem Objekte im Hochpreissegment. Auf skeptische Rückfragen von Anbietern behaupten die vermeintlichen Interessenten oft, sie befänden sich gerade auf Dienstreise im Ausland und hätten deshalb eine kostenpflichtige Weiterleitung an eine 0190er-Nummer aktiviert.          Weitere Fälle mit "eindeutigen" 0190-Nummern sind u.a. mit Interessenten aus Italien, Liechtenstein und Frankreich bekannt geworden.          ImmobilienScout 24 warnt Makler und andere Immobilieanbieter eindringlich davor, solche dubiosen Nummern anzuwählen. Es geht in den meisten Fällen ausschließlich darum, schnell mit der Servicenummer zu Lasten des Kunden Geld zu verdienen.


ots Originaltext: Immobilien Scout GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Ergin Iyilikci
Pressesprecher
Immobilien Scout GmbH
Tel. 030 / 24 301-11 65
Fax 030 / 24 301-11 10
E-Mail: Iyilikci@ImmobilienScout24.de
Presseservice auf der Website:
http://www.immobilienscout24.de/de/ueberuns/presseservice/index.html

Original-Content von: ImmobilienScout 24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ImmobilienScout 24

Das könnte Sie auch interessieren: