ImmobilienScout 24

Umfrage zeigt: fehlendes Startkapital und Angst vor Scheitern halten Deutsche von Selbstständigkeit ab

Berlin (ots) - In den Augen vieler Deutscher ist die berufliche Selbstständigkeit mit vielen Risiken verbunden. Trotzdem können sich fast zwei Drittel generell vorstellen, irgendwann ihr eigener Chef zu werden. Größtes Hemmnis ist fehlendes Startkapital. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von ImmobilienScout24 Gewerbe unter 2.000 Deutschen.

Tausche Angestelltendasein gegen eigenes Unternehmen. In den Köpfen vieler Deutscher ist die Aufnahme einer Selbstständigkeit durchaus eine Option: 62 Prozent haben bereits mit dem Gedanken gespielt, ihr eigener Chef zu werden. Lediglich für vier von zehn Befragten ist eine Selbstständigkeit grundsätzlich ausgeschlossen. Auffällig ist zudem: Män-ner (66 Prozent) stehen dem Thema aufgeschlossener gegenüber als Frauen (59 Prozent).

Fehlendes Startkapital bremst Neugründer aus

Wenn es jedoch darum geht, die Selbstständigkeit auch in die Tat umzusetzen, scheitern die meisten (39 Prozent) bereits an fehlendem Startkapital. Jeder sechste Gründungswillige befürchtet, mit der Geschäftsidee zu scheitern. Und weitere zwei von zehn geben an, es mangele ihnen an betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Erfahrungen hinsichtlich Planung und Organisation.

Doch was erhoffen sich die Befragten von einer selbstständigen Tätigkeit? An erster Stelle steht die Aussicht darauf, ihr eigener Chef sein zu können (57 Prozent). Jeder zweite verspricht sich neben mehr Selbstbestimmung im Beruf auch stärkere Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten (je 55 Prozent). Rund vier von zehn Befragten könnten durch eine Selbstständigkeit gar ihren Traumjob realisieren. Vor allem für jüngere Befragte wäre dies ein attraktiver Grund zur Gründung eines eigenen Unternehmens.

Für die bevölkerungsrepräsentative Umfrage hat das Markforschungsinstitut Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 Gewerbe 2.000 Personen in Deutschland zum Thema Selbstständigkeit befragt. Die ausführlichen Ergebnisse können unter presse@immobilienscout24.de angefragt werden.

Pressekontakt:

Marcus Drost
Immobilien Scout GmbH
Fon 030 / 24 301 - 14 18
E-Mail: presse@immobilienscout24.de
Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren:
http://www.immobilienscout24.de/news/rss-feed/pm
Presseservice auf der Website: http://www.immobilienscout24.de/presse

Original-Content von: ImmobilienScout 24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ImmobilienScout 24

Das könnte Sie auch interessieren: