Rheinische Post

Rheinische Post: Kraft: Rüttgers muss Führungsrolle von Werner Müller bei der RAG akzeptieren

    Düsseldorf (ots) - Die SPD-Fraktionschefin im NRW-Landtag begrüßt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel sich für eine führende Rolle von RAG-Chef Werner Müller bei der Umsetzung des Kohlekompromisses eingesetzt hat. Durch Merkels Klarstellung sei deutlich geworden, "dass sie bei der Umsetzung des Kohle-Kompromisses nicht auf die Erfahrung und den Sachverstand von Werner Müller verzichten wird", sagte Kraft der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Samstagausgabe). Es spreche für den Charakter von Müller, "dass er im Gegensatz zum Ministerpräsidenten die konstruktive Klärung der Sachfragen vor persönliche Ziele gestellt hat", so Kraft. NRW-Ministerpräsident Rüttgers müsse sich nun öffentlich dazu bekennen, dass Müller Im Zusammenhang mit Stiftung und neuem Konzern eine Führungsrolle übernehmen werde. "Das will ja auch die Kanzlerin. Herr Rüttgers sollte seinen unsäglichen Rachefeldzug auf dem Rücken der RAG-Beschäftigten und deren Familien endlich beenden", so Kraft.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2441

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: