Rheinische Post

Rheinische Post: LSB-Präsident Schneeloch will bis 2022 40 Millionen Euro mehr vom Land NRW

Düsseldorf (ots) - Der Sportbund NRW verlangt von der neuen Landesregierung eine deutliche Aufstockung der finanziellen Mittel. "Wir fordern 40 Millionen Euro mehr für den Sport in den kommenden fünf Jahren", sagte Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Der Sportbund habe "genauestens nachgewiesen, warum wir das Geld brauchen. Ein Teil davon ist für den Leistungssport, ein weiterer für Aufgaben an der Basis. Dazu gehört die Betreuung von Angeboten in Schulen und in Vereinen durch Fachkräfte, die bei unseren Mitgliedsorganisationen angestellt sind", sagte Schneeloch. Er sei optimistisch, bis Ende des Jahres eine diesbezügliche Vereinbarung zu erreichen. Für den Fall eines Scheiterns entsprechender Verhandlungen stellte Schneeloch einen Protest des organisierten Sports in Aussicht. "Dann wird der Sport offensiv und wird seine Mitglieder mobilisieren", sagte er. Im Rahmen des 2017 auslaufenden "Pakt für den Sport" unterstützt NRW den Landessportbund jährlich mit 45 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: